Schlupflider – Kleine, müde Äuglein?

„Du siehst so müde aus, ist alles in Ordnung?“ Menschen mit Schlupflidern dürfte dieser Satz nur allzu bekannt vorkommen. Ständig wird man auf den müden Blick und den gelangweilt wirkenden Ausdruck angesprochen. Dabei ist tatsächlich alles in Ordnung bis auf die Tatsache, dass sich die Oberlider entschlossen haben ein klein wenig mehr zu erschlaffen, als der Durchschnitt der Augenlider.

Schlupflider

Was sind Schlupflider und woran erkenne ich, dass ich Schlupflider habe?

Schlupflider entstehen vor allem durch die natürliche Erschlaffung der Haut mit zunehmendem Alter. Gerade im Gesicht ist die Muskulatur in ständiger Bewegung und deshalb schon sehr früh anfällig für die natürlichen Hautalterungserscheinungen.

Schlupflider können aber auch einen genetischen Ursprung haben. In diesem Fall sind sie kein Resultat des Älterwerdens, sondern teilweise schon im Jugendalter erkennbar.

Schlupflider führen oft zu einem müden und älter wirkenden Ausdruck im Gesicht und somit auch zu sozialen Problemen, die oft weit über die Ästhetik hinausgehen, wie etwa die ständige Fehlinterpretation des eigenen Gemütszustands. Wirklich dramatisch wird es aber erst, wenn die Schlupflider zu Einschränkungen im Sichtfeld führen.

Schlupflider sind dadurch erkennbar, dass das Auge optisch verkleinert ist. Das Oberlid, bzw. die Lidfalte ist kaum bis gar nicht sichtbar. Die hängende Haut liegt womöglich dicht auf dem Wimpernkranz.

Kann man die Schlupflider kaschieren?

Mit Hausmittelchen lassen sich Schlupflider leider nicht beseitigen. Cremes und Massagen sind höchstens präventiv zu empfehlen. Eine Möglichkeit, Schlupflider zu kaschieren, ist der gekonnte Einsatz von Make-up. Tipps hierfür finden Sie im folgenden Video:

Für die ganz Trickreichen gibt es auch Stripes aus Silikon, die man auf das Lid kleben kann, um den Effekt der Schlupflider abzumildern. Die Stripes sind bei geschlossenen Augen leider sichtbar und halten nicht den ganzen Tag. Die Stripes eignen sich aber für besondere Anlässe oder beispielsweise ein Fotoshooting.

Ab wann sollte man die Schlupflider entfernen lassen?

Um die Schlupflider allerdings gänzlich und auf Dauer verschwinden zu lassen, kommt man an einem ästhetisch-chirurgischen Eingriff nicht vorbei. Es ist sehr empfehlenswert, sich an einen kompetenten Arzt mit einer langjährigen Erfahrung im Bereich der Operation der Schlupflider zu wenden. Feingefühl und Erfahrung sind hier die wichtigsten Voraussetzungen für ein gutes Ergebnis dieser Lid Operation.

Achten Sie darauf, dass es sich um einen „Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie“ handelt, denn nur diese Fachärzte haben eine jahrelange Ausbildung auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie absolviert.

Bei einem ausführlichen Beratungsgespräch werden Sie über mögliche operative Methoden informiert und besprechen die Machbarkeit Ihrer Wünsche mit dem Chirurgen Ihres Vertrauens.

Die Korrektur der Augenlider (Blepharoplastik) wird meist ambulant durchgeführt und dauert etwa 30-90 Minuten. Sie haben die Wahl zwischen Vollnarkose, Dämmerschlaf und Lokalanästhesie.

Während der Operation wird an der natürlichen Lidfalte ein feiner Schnitt vorgenommen und überschüssige Haut sowie Fettgewebe entfernt.

Schlupflider entfernen

Was sollten Sie bei der Nachsorge einer Schlupflider OP beachten?

Am Tag der Operation und in den ersten Tagen danach sollte man seinem Körper etwas Ruhe gönnen und auf eine regelmäßige Kühlung und erhöhte Schlafposition achten. Die Bindehaut sollte regelmäßig mit Augentropfen und einer Augencreme, welche Sie von Ihrem Arzt erhalten, gepflegt werden.

Die möglichen Schwellungen und blauen Flecken verschwinden in der Regel nach 7-10 Tagen vollkommen. Auf Sport und andere anstrengende körperliche Aktivitäten sollte man 2-4 Wochen verzichten. Arbeitsfähig ist man jedoch schon innerhalb weniger Tage.

Was darf eine Schlupflider Entfernung kosten?

Die Kosten für die Entfernung der Schlupflider lassen sich nicht pauschalisieren. Je nachdem welche Methode gewählt wird, entstehen unterschiedliche Kostenpunkte. Der Betrag für eine Oberlidstraffung wird bei seriösen Fachärzten grundsätzlich individuell kalkuliert. Man sollte aber mit Kosten von etwa 2.500€ rechnen.

Die Krankenkasse übernimmt in der Regel nichts, da die Augenlidkorrektur zu den Selbstzahlerleistungen zählt. Sollte eine gut begründete medizinische Indikation vorliegen (starke Einschränkung des Gesichtsfelden), besteht die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch die Krankenkasse. Jedoch auch hier ohne Garantie und Zuverlässigkeit.

Strahlend offener und wacher Blick durch eine Schlupflid Entfernung

Ein vergleichsweiser kleiner Eingriff mit einer großen Wirkung! Der Blick wirkt offen, wach und klar. Das wiedergewonnene Strahlen der Augen bewirkt Wunder und verjüngt das gesamte Gesicht. Man wirkt vitaler, frischer, jünger und kann sich über einen authentischen Gesichtsausdruck freuen.

Hier finden Sie mehr Informationen zu folgenden Behandlungen: