Patientin nach einer Faltenunterspritzung mit Hyaluron

Faltenunterspritzung München – der sanfte Weg zu einem jüngeren Aussehen

Wenn der natürliche Alterungsprozess die ersten Spuren im Gesicht hinterlässt, wünschen sich viele Menschen eine unkomplizierte und effektive Methode, um wieder frischer und jünger auszusehen.

Die Faltenunterspritzung ist eine äußerst vielseitige Behandlung, die gleich mehrere Anzeichen der Hautalterung mildern kann.

Langanhaltende Ergebnisse Durch eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure, Kollagen, Eigenfett oder Eigenblut erzielen wir schöne und langanhaltende Ergebnisse. Die Behandlung ist sehr sanft und verträglich, die Risiken minimal. Die Haltbarkeit liegt, je nach Methode, bei 6-15 Monaten oder sogar nahezu dauerhaft (Eigenfett).

Erfahrung, die überzeugt!

Die Faltenunterspritzung gleicht die Tiefe der Falten aus und sorgt für ein strahlendes Gesicht.

Vorteile eine Faltenunterspritzung

  • Risikoarm, effektiv & langanhaltend
  • Falten werden gemildert oder verschwinden komplett
  • Verjüngung von Haut und Gesichtskonturen
Die Fachärzte Dr. Neumann und Dr. Thome von aesthetic and soul

Fachliche Kompetenz

Dr. Daniel Thome und Dr. Peter Neumann verfügen über eine insgesamt 40-jährige Erfahrung in ästhetisch anspruchsvollen Eingriffen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Beide Fachärzte haben bereits mehrere Tausend Faltenunterspritzungen in München durchgeführt. Es werden ausschließlich hochwertigste Materialien von renommierten und zertifizierten Herstellern verwendet.

 Dr. Daniel Thome in der Faltenbehandlung mit seiner Patientin

Chefarztbehandlung

Die Faltenbehandlung wird ausschließlich von den beiden Fachärzten in München durchgeführt. Die Beratung und alle Nachkontrollen werden von Dr. Thome und Dr. Neumann persönlich vorgenommen. Unsere Fachärzte agieren grundsätzlich auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft und nehmen regelmäßig an Fortbildungen auf nationalen und internationalen Kongressen teil.

Kurzinfo Faltenunterspritzung

Behandlungsdauer:

Ca. 30 Minuten

Anästhesie:

In der Regel keine, auf Wunsch verabreichen wir eine betäubende Salbe

Schmerzen:

Kaum

Narben:

Nein

Gesellschaftsfähig:

Sofort

Haltbarkeit:

6-15 Monate

Klinikaufenthalt:

Ambulant

Ziel:

Faltenreduktion

Ergebnis sichtbar:

Je nach Methode unterschiedlich

Sport:

je nach Methode unterschiedlich

Kosten:

Ab 300 €

Was ist eine Faltenunterspritzung?

Die Faltenunterspritzung ist ein bewährtes, nicht-operatives Verfahren zur Verjüngung der Haut und der Gesichtskonturen. Durch sogenannte Dermal-Filler werden Falten geglättet und verlorengegangenes Volumen wiederhergestellt. Es werden immer wieder neue Behandlungsmethoden angepriesen, doch nur wenige können mit der Effizienz und Wirkung einer Faltenunterspritzung konkurrieren.

Was sind die häufigsten Gründe?

  • Augenfältchen
  • eingesunkene Tränenrinnen
  • Knitterfältchen
  • Mundfalten
  • Lippenfältchen
  • Plisseefältchen
  • Nasolabialfalten
  • Mundwinkelfalten
  • Erschlaffte Haut
  • Optimierung von Wangen, Kinn & Lippen

Die natürliche Verjüngung durch eine Faltenunterspritzung

Der Alterungsprozess Der körperliche Alterungsprozess zeichnet sich bereits ab dem 25. Lebensjahr ab. Anfangs zeigen sich meist nur feine Linien auf der Stirn oder an den Augen. Mit der Zeit werden diese jedoch immer tiefer, das Gesicht beginnt älter auszusehen.

Was können Sie tun? Diese Entwicklung kann man durch die Faltenunterspritzung optisch stark verlangsamen und in jedem Alter etwas von seiner Jugendlichkeit bewahren.

Die Wirkung Im Gegensatz zu teuren Hautpflegeprodukten und Kosmetikbehandlungen zeigt die Faltenunterspritzung eine deutlich sichtbare Wirkung. Gleichzeitig ist es möglich, die Haut zu regenerieren und gesünder werden zu lassen.

Das Ergebnis Hyaluronsäure bindet Wasser, wodurch sie ein softes Volumen gibt. Falten werden gemildert oder verschwinden ganz, die Haut erscheint ebenmäßiger. Je nach Anwendung erfolgt die Injektion in die oberen bis tiefen Hautschichten. So können oberflächliche Knitterfältchen sowie tiefe Falten behandelt werden.

Dr. Peter Neumann in der Nachkontrolle einer Faltenbehandlung mit seiner Patientin

Methoden der Faltenunterspritzung

Die Methoden einer Faltenunterspritzung unterscheiden sich im Wesentlichen durch die verwendeten Dermal-Filler. Der mit Abstand am häufigsten eingesetzte Filler ist die Hyaluronsäure, danach folgen Eigenfett, Eigenblut und Kollagen. Die Filler können auch in einem ganzheitlichen Behandlungskonzept kombiniert werden.

Falten unterspritzen mit Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein im Körper vorkommender Zweifachzucker (Disaccharid) mit erstaunlicher Wasserbindungskapazität. Sie verleiht der Haut Elastizität und Geschmeidigkeit.

Mit zunehmendem Alter produziert unser Körper immer weniger Hyaluronsäure. Durch die Injektion kann nicht nur die körpereigene Hyaluronsäure der Haut ersetzt, sondern auch zusätzliches Volumen aufgebaut werden.

Dieser Filler ist höchst verträglich. Hyaluronsäure wird langsam vom Körper abgebaut, ohne schädliche Einflüsse zu nehmen.

Falten unterspritzen mit Eigenfett

Eigenfett ist ein sehr natürlicher Weg, um tiefen Falten und Volumenverlust zu entgegnen. Durch eine vorhergehende Fettabsaugung wird das wertvolle Eigenfett gewonnen und nach der Aufbereitung zum Volumenaufbau genutzt.

Viele Patient(inn)en wählen dieses Verfahren, wenn sie sich ohnehin eine Fettabsaugung an Problemzonen wünschen. Das Ergebnis einer Faltenunterspritzung mit Eigenfett hält viele Jahre bis nahezu dauerhaft.

Erfahren Sie mehr zu der Faltenunterspritzung

Beratungsanfrage
loading....

Mögliche Risiken oder Komplikationen

Gelegentliche Nebenwirkungen Gelegentlich kommt es nach einer Faltenunterspritzung zu leichten Schwellungen, die sich nach wenigen Stunden bis Tagen zurückbilden, oder kleinen Blutergüssen. Der Konsum von blutverdünnenden Stoffen (Alkohol, Aspirin etc.) sowie Nikotin kann dies begünstigen.

Seltene Risiken In seltenen Fällen treten bei Behandlungen mit Hyaluronsäure leichte Verhärtungen und Knötchen auf. Dies ist meist der Fall, wenn zu oft und zu viel Hyaluronsäure injiziert wurde. Verhärtungen und Knötchen können durch Massage oder Hyalase behandelt werden. Hyalase löst Hyaluronsäure auf, kann jedoch nicht so dosiert werden, dass sie nur einen Teil auflöst.

Sehr seltene Komplikationen In sehr seltenen Fällen kommt es bei einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder Kollagen zu allergischen Reaktionen, die jedoch nicht lebensgefährlich sind. Bei der Behandlung mit Eigenblut und Eigenfett ist eine allergische Reaktion ausgeschlossen, solange keine weiteren Wirkstoffe hinzugefügt werden.

Vorbeugung von Komplikationen

  • Direkt vor und nach der Faltenunterspritzung auf den Konsum von Alkohol und Nikotin verzichten
  • Körperlich anstrengende Tätigkeiten für die vorgegebene Zeit vermeiden
  • Keine Massagen oder kosmetische Behandlungen im Gesicht für die darauffolgenden 7-14 Tage einplanen
  • Sonnenbäder, Solarium- und Saunabesuche für 7 Tage meiden
  • Ausreichend Wasser trinken (reduziert Schwellungen)

Faltenunterspritzung München – die ärztliche Erfahrung ist entscheidend

Fachärzte Dr. med. Daniel Thome und Dr. med. Peter Neumann

Facharzt Dr. Daniel Thome und Dr. Peter Neumann

  • Facharztausbildung im Bereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie
  • Spezialisierung auf die Behandlungsmethoden der Faltenunterspritzung
  • Langjährige Erfahrung inkl. Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Faltenbehandlung
  • Mitglied in renommierten Fachgesellschaften wie der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen DGPRÄC, der Vereinigung der Deutschen Ästhetischen Plastischen Chirurgen VDÄPC, DGBT sowie der renommierten internationalen Gesellschaften ISAPS, ESPRAS, IGÄM.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DR. PETER NEUMANN ➔

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DR. DANIEL THOME ➔

Bewertungen auf Jameda

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 03.05.2021
Super Behandlung!

Wurde von dem ganzen Team super freundlich behandelt. Des Weiteren wurde sehr auf die Hygienevorschriften geachtet. Die Beratung und die OP verliefen einfach nur toll. Hab mich zu jedem Zeitpunkt sicher gefühlt.

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 14.06.2021
Sehr empfehlenswert

Meine einjährige Suche nach einem vertrauenswürdigen Arzt hat sich gelohnt. Wirklich alles hat mich sehr beeindruckt und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich werde auch in Zukunft alle meine Behandlung hier durchführen lassen und diese Praxis an alle weiter empfehlen. Herzlichen Dank für die sehr gute Beratung und die perfekte Behandlung!

Bewertungen auf Google

Eine Vielzahl von positiven Bewertungen auf Jameda, Google und anderen unabhängigen Portalen spiegeln die hohe Qualität der Behandlung und die hervorragenden Ergebnisse von Dr. Daniel Thome und Dr. Peter Neumann wider.

Die beiden Ärzte arbeiten mit schonendsten Methoden und sorgen durch einen feinen ästhetischen Blick für perfekte Ergebnisse, die sehr natürlich aussehen.

Kosten einer Faltenunterspritzung in München

Was kostet eine Faltenunterspritzung?

Die Kosten für eine Faltenunterspritzung in unserer Praxisklinik in München sind abhängig von der Behandlungsmethode, den zu behandelnden Regionen und dem Umfang der Unterspritzung. Die Kosten beginnen bei ca. 300 Euro. In einem unverbindlichen Beratungsgespräch wird ein detaillierter Kostenvoranschlag für die Patientin oder den Patienten erstellt.

Kann man eine Faltenunterspritzung mit anderen Behandlungsmethoden kombinieren?

Die Faltenunterspritzung wird häufig mit anderen Behandlungsmethoden kombiniert, da sich auf diese Weise ein ganzheitlich verjüngtes Aussehen erreichen lässt.

Oft wird eine Faltenunterspritzung zusammen mit einer Botox®-Behandlung durchgeführt, da so Mimikfalten sowie Falten durch Volumenverlust abgemildert werden können.

Gleichzeitig kann eine Optimierung der Hautstruktur durch PRP-Behandlungen (auch Vampir Lifting genannt) erfolgen. Auch operative Methoden, wie das Facelift oder die Lidstraffung, werden kombiniert, um einen stark verjüngenden Effekt zur erreichen.

Erfahren Sie mehr darüber

FAQ zur Faltenunterspritzung
+
Wie lange hält eine Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure?

Der Effekt einer Faltenunterspritzung hält zwischen 6 und 15 Monaten. Unter Umständen kann die Wirkung auch noch etwas länger anhalten. Es hängt immer davon ab, wie schnell die Hyaluronsäure von Ihrem Körper wieder abgebaut wird und welche Art von Hyaluronsäure in welcher Region angewandt wurde.

+
Welche Art der Faltenunterspritzung hält am längsten?

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure zeigt eine sehr gute Haltbarkeit von bis zu 15 Monaten. Eine noch längere Haltbarkeit kann mit der Faltenunterspritzung mit Eigenfett erreicht werden, da Eigenfett vom Körper nur zu einem kleinen Teil wieder abgebaut wird. Die PRP-Behandlung zeigt für etwa 6-12 Monate schöne Ergebnisse.

+
Wann sieht man das Ergebnis nach einer Faltenunterspritzung?

Es ist sofort ein Unterschied zu erkennen. Doch das Endergebnis sieht man, vor allem bei Hyaluronsäure, erst nach etwa 14 Tagen. Dann hat sie sich mit Wasser vollgesaugt und entfaltet das vollständige Volumen. Zudem können bei allen Arten der Faltenunterspritzung leichte Schwellungen auftreten, die das Ergebnis in den ersten Tagen beeinflussen.

+
Welche Falten lassen sich mit Hyaluronsäure behandeln?

Falten, welche durch einen Verlust von Elastizität und Volumen verursacht werden, können effektiv mit Hyaluronsäure behandelt werden. Die Behandlung mit Hyaluronsäure eignet sich für feine Knitterfältchen sowie tiefe Falten. Knitterfältchen unter den Augen und auf dem Dekolleté, tiefe Mundwinkelfalten und Nasolabialfalten sowie die Falten über der Oberlippe können mit Hyaluronsäure abgemildert oder beseitigt werden. Auch die Modellierung der Gesichtszüge ist mit Hyaluronsäure möglich. So können die Kinnlinie, die Nase und die Lippen verändert werden.

+
Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil unseres Körpers und kommt in einigen Geweben vor. Besonders wichtig ist Hyaluronsäure für die Augen, die Haut, die Gelenke und Muskeln. Sie ist für den Flüssigkeitsaustausch zwischen den Zellen zuständig und sorgt so u.a. für geschmeidige Gelenke, gut befeuchtete Augen sowie für die Feuchtigkeit und Spannkraft der Haut. Zudem wirkt sie entzündungshemmend und fördert die Wundheilung.

In der Plastischen Chirurgie macht man sich die wasserbindenden Eigenschaften der Hyaluronsäure zunutze, indem sie naturidentisch in verschiedenen Flüssigkeitsstufen hergestellt und als höchst verträglicher Filler eingesetzt wird. Die Hyaluronsäure speichert ein Vielfaches ihres eigenen Gewichts an Wasser und dient in dünnflüssigem Zustand als Feuchtigkeits-Booster für die oberen Hautschichten und in dickflüssigem Zustand als Filler.

+
Wie wird Hyaluronsäure verwendet?

Hyaluronsäure ist äußerst vielfältig. Bei Knitterfältchen und feinen Linien, beispielsweise um die Augen und den Mund herum, wird dünnflüssige Hyaluronsäure in die obere Hautschicht injiziert, damit sich die Haut aufpolstert. Bei mitteltiefen Falten, wie beispielsweise den Mundwinkelfalten, erfolgt die Injektion mit einer etwas dickflüssigeren Hyaluronsäure in die mittlere Hautschicht. Die Haut erhebt sich und die Falten werden geglättet. Bei tiefen Falten, wie beispielsweise den Nasolabialfalten, wird eine dickflüssige Hyaluronsäure unter die Haut injiziert, um die Falten aufzufüllen. Bei dem Aufbau von Wangen, Lippen und Kinn wird eine sehr dickflüssige Hyaluronsäure angewendet, die ebenfalls unter der Haut platziert wird.

+
Kann die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure eine Alternative zu Botox sein?

Nein, da diese beiden Behandlungsmethoden verschiedene Ziele haben. Botox® wirkt entspannend auf die Gesichtsmuskulatur, wodurch Mimikfalten gemildert werden. Hyaluronsäure hingegen ist für passive Falten, die durch Volumenabbau und die Hauterschlaffung entstehen, und zum Aufbau von Volumen geeignet. Eine Kombination bringt meist die schönsten Ergebnisse.

+
Wie oft muss ich eine Faltenunterspritzung wiederholen?

Wie oft Sie eine Faltenunterspritzung wiederholen müssen, um das Ergebnis zu erhalten, hängt von der Methode der Faltenunterspritzung ab und wie schnell Ihr Körper den Wirkstoff abbaut. In der Regel wird die Unterspritzung mit Hyaluronsäure 1 – 2 Mal im Jahr wiederholt, die Unterspritzung mit Botox 2 – 3 Mal im Jahr und die Eigenbluttherapie wird anfangs in regelmäßigeren Abständen wiederholt und dann 2 – 4 Mal im Jahr „aufgefrischt“. Bei der Faltenunterspritzung mit Eigenfett hält das Endergebnis in der Regel dauerhaft.

+
Welcher Inhaltsstoff wird für die Faltenunterspritzung bei uns verwendet?

In unserer Praxisklinik in München verwenden wir ausschließlich nur Hyaluronsäure und Botox von zertifizierten und marktführenden Herstellern. Hierbei achten wir auf eine gute Qualität und kaufen keine Billig Produkte. Des Weiteren werden Eigenfett und Eigenblut zur Faltenbehandlung vom Eigenblut und Eigenfett des Patienten aufbereitet und eingesetzt.

+
Wie wichtig ist die Erfahrung des Arztes für eine Faltenunterspritzung oder Faltenbehandlung?

Die Erfahrung des Arztes ist äußerst wichtig, da die Ergebnisse einer Faltenbehandlung nicht sofort rückgängig gemacht werden können. Wurde beispielsweise zu viel Botox an den falschen Stellen injiziert, kann es passieren, dass das Gesicht starr oder asymmetrisch wirkt. Diese Wirkung hält dann 4 – 6 Monate an, ob man will oder nicht. Erfahrene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie erkennen die Stärke der Muskulatur schon an der mimischen Bewegung und fangen bei der ersten Behandlung mit einer geringen Dosis an. Uns ist es wichtig, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen und uns bedenkenlos Ihr volles Vertrauen schenken können.