Die Schweißdrüsenabsuagung ermöglicht den Betroffene ein stressfreieres Leben mit neuem Selbstwertgefühl.

Das ständige Schwitzen unter den Armen war für mich eine große Belastung. Immer wieder musste ich meine T-Shirts wechseln…

Hyperhidrose München – Schluss mit dem übermäßigem Schwitzen

"Ich dachte mir immer "Schwitzen ist gesund“ - das kann aber auch zu einer enormen Belastung werden. Ich war permanent nass unter meinen Armen. Das führte schon so weit, dass ich sogar in die Arbeit Wechselklamotten mitgenommen habe. Ich dachte mir, so kann das nicht weiter gehen, bis mir ein Kollege erzählte, dass es dagegen eine Behandlung geben würde. Ich recherchierte sofort im Internet und informierte mich umfangreich zu diesem Thema. Bei meiner Recherche stoß ich auf die Praxisklinik von aestehtic and soul in München. Ich vereinbarte umgehend einen Beratungstermin."

Mann vor dem Entfernen der Schweißdrüsen

Ihre Vorteile zur Schweißdrüsenabsaugung in der Praxisklinik von aesthetic and soul in München

Plastischer Chirurg Dr. Neumann bei aesthetic and soul im OP

Bei aesthetic and soul erwarten Sie Fachärzte und Spezialisten im Bereich der Schweißdrüsenabsaugung mit gemeinsam über 35 Jahren Erfahrung.

Schluss mit dem übermäßigen Schwitzen durch eine Schweißdrüsenabsaugung

In unserer Praxisklinik wurden bereits über 300 Hyperhidrose-Behandlungen durchgeführt.

Praxisklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie München

Die Schweißdrüsenabsaugung wird in der eigenen Praxisklinik mit eigenem OP-Saal durchgeführt.

Die Schweißdrüsenabsaugung könnte eine deutliche Linderung für mich bedeuten

Nachdem ich mich ausführlich zu allen Methoden beraten lies, habe ich mich für die Schweißdrüsenabsaugung entschlossen. Dr. Peter Neumann überzeugte durch seine ausführliche Beratung und das Beleuchten aller Methoden. Er zählte mir alle Vorteile und die wenigen Risiken auf. Somit konnte ich mich wirklich gut entscheiden und vereinbarte schon einen OP Termin.

Beratungsanfrage
loading....

Kurzinfo Schweißdrüsenabsaugung

OP-Dauer

40-60 Minuten

Anästhesie

Lokalanästhesie

Klinikaufenthalt

ambulant

Gesellschaftsfähig

sofort

Ausfallzeit

keine

Das sagen unsere Patienten zu aesthetic and soul

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 14.06.2021
Sehr empfehlenswert

Meine einjährige Suche nach einem vertrauenswürdigen Arzt hat sich gelohnt. Wirklich alles hat mich sehr beeindruckt und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich werde auch in Zukunft alle meine Behandlung hier durchführen lassen und diese Praxis an alle weiter empfehlen. Herzlichen Dank für die sehr gute Beratung und die perfekte Behandlung!

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 03.05.2021
Super Behandlung!

Wurde von dem ganzen Team super freundlich behandelt. Des Weiteren wurde sehr auf die Hygienevorschriften geachtet. Die Beratung und die OP verliefen einfach nur toll. Hab mich zu jedem Zeitpunkt sicher gefühlt.

Was kostet eine Hyperhidrose Behandlung?

Die Kosten für die Behandlung von Hyperhidrose sind abhängig von der gewählten Behandlungsmethode und dem Umfang des Eingriffs. Je nach der Behandlungsmethode für die Sie sich entscheiden und den Körperstellen kann ein Kostenplan erstellt werden. In einem unverbindlichen Beratungsgespräch erhalten Sie einen individuellen Kostenplan.

Kostenanfrage
loading....

Die Methoden zur Behandlung gegen das starke Schwitzen

„Für welche Methode sich die Patientin oder der Patient entscheidet, hängt von den individuellen Wünschen ab“, erklärt Dr. Thome. Deshalb ist es so wichtig, vor der Behandlung gegen Hyperhidrose ein ausführliches Beratungsgespräch bei einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie wahrzunehmen.

Die Botoxbehandlung

Um ein starkes Schwitzen einzudämmen, wird unter anderem Botox in die betroffenen Hautpartien gespritzt. Botulinumtoxin ist ein starkes Mittel, welches die Stimulierung der Schweißdrüsen für einige Monate hemmt.

Die Schweißdrüsenabsaugung

Eine Schweißdrüsenabsaugung ist vergleichbar mit einer Fettabsaugung. Gründsätzlich werden Schweißdrüsen nach der Entfernung nicht neu gebildet. Das Minimalziel ist eine Normalisierung des Schwitzens.

Schluss mit dem übermäßigen Schwitzen durch eine Schweißdrüsenabsaugung

Endlich befreit von übermäßigem Schwitzen

Viele Menschen leiden an übermäßigem Schwitzen oder möchten aufgrund ihrer Aktivitäten oder Lebensumständen die Schweißproduktion unter den Armen hemmen. Schwitzen ist völlig normal und gesund, jedoch fängt der Schweiß unter den Armen aufgrund von Bakterien schnell an, unangenehm zu riechen. Dies kann bei hoher sportlicher Aktivität oder beispielsweise in den Wechseljahren aufgrund einer erhöhten Schweißproduktion zu einer Belastung für Betroffene werden.

Bei der Hyperhidrose, einem krankhaft starken Schwitzen, müssen Betroffene sich mehrmals täglich waschen und das T-Shirt oder Hemd wechseln und haben dennoch nach wenigen Minuten bis Stunden wieder Schweißflecken unter den Armen. Die Therapie von übermäßigem Schwitzen ist verhältnismäßig risikoarm und stellt einen kleinen Eingriff dar, der jedoch für eine Befreiung vom lästigen Schwitzen sorgt.

Erfahrungsberichte unserer Patienten zur Schweißdrüsenabsaugung

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 13.05.2021
Professionell und freundlich.

Ausreichend Zeit in Vorgesprächen inkl. Simulation des Ergebnisses am PC.

Rückfragen werden ernst genommen und sowohl freundlich als auch kompetent beantwortet.

Das Ergebnis der Operation war wie erwartet und damit hervorragend.

» read more

Vorbereitung, Resultat und Nachbehandlung: sehr gut.

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 03.05.2021
Super Behandlung!

Wurde von dem ganzen Team super freundlich behandelt. Des Weiteren wurde sehr auf die Hygienevorschriften geachtet. Die Beratung und die OP verliefen einfach nur toll. Hab mich zu jedem Zeitpunkt sicher gefühlt.

Dr. med. Peter Neumann Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Fragen und Antworten zum Thema Hyperhidrose

+
Schwitze ich durch das Entfernen der Schweißdrüsen an anderen Stellen mehr?

Durch das Entfernen der Schweißdrüsen schwitzen Sie an anderen Körperstellen nicht mehr als sonst. Es werden lediglich die Schweißdrüsen im Bereich der Achseln entfernt, bzw. die Schweißproduktion durch Botox gehemmt. Dies hat auch keinen Einfluss auf den Temperaturhaushalt des Körpers. Es kommt weder durch das Schweißdrüsen entfernen noch durch die Behandlung mit Botulinumtoxin A zu vermehrtem Schwitzen in anderen Körperregionen.

+
Sind nach der Schweißdrüsen Behandlung Narben zu sehen?

Eine Behandlung mit Botox hinterlässt keinerlei Spuren. Bei der Entfernung der Schweißdrüsen entsteht in der Achselhöhle eine ca. 5 – 7mm lange Narbe, ähnlich wie beim Entfernen eines kleinen Muttermals. Diese heilen unauffällig ab und sind später kaum erkennbar.

+
Was kostet eine Hyperhidrose Behandlung?

Die Kosten für eine Hyperhidrose Behandlung sind sehr unterschiedlich. Hierbei kommt es darauf an, ob eine Botox Behandlung oder eine Schweißdrüsenabsaugung durchgeführt werden soll. Daher ist ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem behandelnden Facharzt unbedingt notwendig, in dem Sie Ihren individuellen Behandlungs- und Kostenplan erhalten.

+
Wie lange hält der Erfolg einer Hyperhidrose-Behandlung an?

Die Behandlung von Hyperhidrose mit Botox hält etwa 5 – 7 Monate an und kann dann wiederholt werden. Bei der Absaugung der Schweißdrüsen durch einen ambulanten Eingriff hält das Ergebnis in der Regel ein Leben lang.

+
Habe ich Schmerzen nach der Hyperhidrose-Behandlung?

Nach der Behandlung mit Botox haben Sie keinerlei Schmerzen. Nach einer operativen Entfernung der Schweißdrüsen spüren Sie für wenige Tage ein muskelkaterähnliches Ziehen, sind dafür jedoch dauerhaft von übermäßigem Schwitzen befreit.

+
Muss ich nach der Behandlung von Hyperhidrose eine berufliche Auszeit nehmen?

Nach der Behandlung mit Botox können Sie sofort wieder arbeiten. Nach dem Eingriff zur Schweißdrüsenabsaugung sollte man, je nach körperlicher Aktivität im Beruf, ein paar Tage Auszeit nehmen. In den Tagen nach der OP sollte nämlich keine zu starke körperliche Anstrengung stattfinden. Nach maximal einer Woche können Sie wieder zur Arbeit gehen. Besprechen Sie dies bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.