Glückliche Frau nach Ihrer Schönheits-OP

Ich erkannte mich selbst im Spiegel nicht wieder. Wo sind die Jahre nur hin?

Facelift München – Drehen Sie einfach die Zeit zurück

Sie wollen mit einem Facelift nicht anders aussehen, sondern einfach nur die Zeit zurückdrehen? Die Spuren der Zeit lassen sich als Erstes im Gesicht ablesen. Wenn man in den Spiegel schaut, sieht man nicht das, was man im Inneren empfindet. Die Haut verliert mit der Zeit an Spannkraft und Vitalität, bedingt durch die Umwelt und die Hautelastizität.

Was ist ein Facelifting?

Ein Facelifting ist ein operativer Eingriff, der ein müde gewordenes und ein schlaff hängendes Gesicht wieder neu beleben kann. Durch die neue Spannkraft der Haut, bringt es eine jüngere Ausstrahlung zum Vorschein. Durch ein Facelift in unserer Praxisklinik in München, kann das Gesicht komplett gestrafft werden. Auch die Straffung einzelner Partien des Gesichtes ist bei einem Facelifting möglich, wie z.B. der Stirn, der Wangen, der Kinnlinie und des Halses.

Wer ist für eine Gesichtsstraffung geeignet?

Der Alterungsprozess ist bei jedem Menschen sehr unterschiedlich. Viele meiner Patienten sind weit über 55 Jahre alt und kommen in unsere Praxis, mit dem Anliegen den Alterungsprozess der Haut aufzuhalten. Sie quälen sich mit Falten und eingefallenen Wangen. Oft hängen auch die Augenlider und die Mundwinkel sind herabgesunken. Aus der jugendlichen ovalen Kinnlinie entsteht mit den Jahren eine etwas rechteckig wirkende Gesichtsform. Diese Patienten sind für ein Facelift / Gesichtsstraffung geeignet.

Ihre Vorteile eines Faceliftings bei Dr. Peter Neumann

Plastischer Chirurg Dr. Neumann bei aesthetic and soul im OP

Dr. Peter Neumann ist seit über 15 Jahren Facharzt für Plastische Chirurgie mit der Spezialisierung auf das Facelifting in München. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung in der gesamten Gesichtschirurgie und begeistert seine Patienten mit sehr schönen Ergebnissen. Er ist mit allen Operationsmethoden vertraut, wie z.B. mit der Nasenkorrektur, der Lidstraffung, der Hals und Kinnstraffung und allen Facelift Methoden ohne OP.

Zufriedene Patientin nach einer Faltenbehandlung

Dr. Peter Neumann hat in München zahlreiche Faceliftings mit den modernsten und umfangreichen Operationsmethoden durchgeführt und verfügt über viele gute Bewertungen auf Jameda. Im Beratungsgespräch geht er sehr aufmerksam auf Ihre Wünsche ein und erstellt für Sie das bestmögliche Behandlungskonzept.

Praxisklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie München

Dr. Peter Neumann ist einer der Ärzte von der Praxisklinik von aesthetic and soul in München. Ihr Facelifting wird in der eigenen Praxisklinik mit eigenem OP-Saal durchgeführt. Zusätzlich verfügen wir über 2 eigene Patientenzimmer. Lesen Sie mehr über die Vorteile einer Praxisklinik

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Facelift in München?

Der beste Zeitpunkt für ein Facelift ist von Patient zu Patient sehr verschieden. Hier in unserem Video erklärt Dr. Peter Neumann aus München die Bedingungen für den richtigen Zeitpunkt einer Gesichtsstraffung.

Was ist das Ziel eines Faceliftings?

Ein Facelifting verjüngt optisch um viele Jahre. Mein persönliches Ziel ist die Wiederherstellung Ihrer ursprünglichen Gesichtsproportionen, ohne Ihre persönlichen Gesichtszüge zu verändern. In unserer Praxisklinik in München gilt das Motto "Wenn es gemacht aussieht, ist es schlecht gemacht". Wichtig ist ein erfahrener Facharzt für die Plastische Chirurgie, eine sehr gute Beratung und ein hohes handwerkliches Können.

Informationen zum Facelift in München auf einen Blick

1. Ausführliches Beratungsgespräch Das Facelift ist ein sehr individueller Eingriff und wird häufig mit minimalinvasiven Methoden kombiniert, um ein perfektes Ergebnis zu erreichen. Daher findet vor dem Eingriff mindestens ein intensives Beratungsgespräch zu Ihrer Gesichtsstraffung statt. In diesem erfahren Sie alles über die möglichen OP-Methoden zu Ihrem gewünschten Ergebnis, dem Ablauf und den Risiken des Eingriffs. 2. Die Voruntersuchung Bereits im ersten Beratungsgespräch betrachten wir gemeinsam Ihr Gesicht, vergleichen es eventuell mit älteren Bildern von Ihnen und legen auf Ihre Wünsche hin die OP-Methode für das Facelifting fest. Entscheiden Sie sich für einen Eingriff, findet eine allgemeine Blutuntersuchung statt, um Ihren Gesundheitszustand zu prüfen. Wir möchten sicherstellen, dass Sie fit genug für die Gesichtsstraffung OP und die Heilungszeit sind. 3. Was während der OP geschieht Was während der OP geschieht hängt individuell von der gewählten OP-Methode ab. Meist wird eine Hautstraffung durchgeführt und herabgesunkenes Gewebe wieder angehoben und gestrafft. Häufig wird dies mit einer Umpositionierung von Fetteinlagerungen kombiniert. In vielen Fällen wird innerhalb des Eingriffs auch eine Ober- und / oder Unterlidstraffung durchgeführt, um einen wachen und jugendlich wirkenden Blick zu erzeugen. 4. Nachsorge und Heilungsverlauf Direkt nach der OP erhalten Sie einen Verband, welchen Sie in den ersten Tagen tragen. Danach reicht es, wenn die Wunden abgedeckt sind. In der ersten Woche sollten Sie sich viel Ruhe gönnen und auf jegliche Anstrengung verzichten. Die Fäden werden nach etwa 14 Tagen gezogen, danach sind die meisten Patienten wieder gesellschaftsfähig und können die verbliebenen Spuren der Gesichtsstraffung gut mit Make-up kaschieren.

Was sollte ich als Facharzt bei einem Facelift / Gesichtsstraffung beachten?

Für mich ist es wichtig, die Wünsche und Erwartungen meiner Patienten von dem Facelifting zu verstehen. In unserem gemeinsamen Beratungsgespräch gehe ich ausführlich auf den Nutzen, die Risiken und auf die verschiedenen Techniken ein, um für Sie die optimale Facelift- und Gesichtsstraffungs-Methode festzulegen. Für mich ist es wichtig, keine Masken zu erzeugen. Ihr Facelift muss möglichst harmonisch und natürlich wirken, auf keinen Fall darf es gespannt oder künstlich aussehen. Bringen Sie bitte Bilder aus Ihren jungen Jahren mit, um sie in die Planung mit einzubeziehen.

Facelift München bei Dr. Peter Neumann

Dr. med. Peter Neumann Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Meine Leistungen im Überblick
  • Ausführliche, persönliche und unverbindliche Beratung zu den Möglichkeiten eines Facelifts bei uns in München
  • Umfassende Informationen zum Ablauf, der Heilungszeit sowie den Risiken des Eingriffs
  • Demonstration von vielen Vorher-Nachher Bildern meiner operierten Patienten
  • Verwendung hochwertiger Materialien renommierter Hersteller
  • Zeitnahe Terminfindung für Ihr Facelift bei uns in München
  • Ambulante und stationäre Operationen, sowie die Auswahl verschiedener Narkosemöglichkeiten

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DR. PETER NEUMANN HIER geht es zu seinem Lebenslauf und Expertise

Das sagen unsere Patienten zu Dr. Peter Neumann

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 14.08.2020
Vertrauensvoller Arzt, der sein Handwerk versteht

Ich habe lange Zeit überlegt eine BDS vornehmen zu lassen. Bei Dr. Neumann hab ich mich auf Anhieb verstanden und gut aufgehoben gefühlt. Das Ergebnis der OP hat alle meine Erwartungen übertroffen und meine Lebensqualität auf jeden Fall verbessert. Ich würde es immer wieder tun.

Note

1.2

Jameda Bewertgung vom 26.05.2019
Toller Arzt, tolles Ergebnis. Wirklich empfehlenswert!

Dr. Neumann hat es geschafft, dass ich mir wieder selber gefalle und glücklich mit meinem Erscheinungsbild bin. Ich fühlte mich ernst genommen und wurde gut beraten. Ich habe bereits zwei Eingriffe bei Ihm gemacht und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Angst braucht man vor einem Eingriff wirklich nicht zu haben. Dr. Neumann ist ein sehr kompetenter Arzt und ich habe absolutes Vertrauen gehabt. Auch hat mir das ganze Praxisteam und die Betreuung sehr gefallen. Man ist einfach in guten Händen!

Beratungsanfrage
loading....

Welche Möglichkeiten hat man mit einer Gesichtsstraffung?

Durch ein Facelifting / Gesichtsstraffung hat man die Möglichkeit, das gesamte Gesicht oder bestimmte Bereiche des Gesichtes, wie die Wangen, die Stirn, die Kinnlinie oder den Hals, zu straffen. Die Möglichkeiten eines Faceliftings bei uns in München, sind sehr umfangreich und man kann viele OP Methoden miteinander kombinieren.

Mein Motto ist die Natürlichkeit

Für mich als Facharzt für die Plastische Chirurgie und als Spezialist für das Facelift in München, liegt die Kunst darin, die jeweils perfekte Möglichkeit zu finden, damit ein natürliches, "ungeliftetes" Ergebnis entsteht.

Viele meiner Patienten wünschen sich nicht eine komplette Glättung ihrer Falten durch die Gesichtsstraffung sondern sie möchten einfach nur etwas jünger und frischer aussehen. Die Kombinationsmöglichkeiten bei einem Facelift sind sehr umfangreich und es kann mit vielen zusätzlichen minimalinvasiven Behandlungen kombiniert werden.

Um für Sie die richtige Behandlungsmöglichkeit, OP Methode und das richtige Behandlungskonzept für Ihr Facelifting zu finden, ist ein ausführliches Beratungsgespräch sehr wichtig. Hier gehe ich auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein, untersuche Sie eingehend und kläre Sie ausführlich über alle Methoden und Kombinationsmöglichkeiten auf.

Die Kombinationsmöglichkeiten

Welche OP Methoden und minimalinvasive Liftings gibt es für ein Facelift?

  • Fullface Lifting - hier werden in einer Operation die Stirn, die Schläfen, die Wangen, die Kinnlinie und der Hals gestrafft.
  • Lidstraffung - in einer Facelift OP kann man die Oberlider, auch Schlupflider genannt, und die Unterlider, die sogenannten Tränensäcke, auch mit entfernen.
  • Minifacelifting - hier wird je nach Wunsch nur die Kinnlinie wiederhergestellt und die Wangen angehoben.
  • Faltenunterspritzung mit Hyaluron oder Eigenfett - mit dieser minimalinvasiven Methode kann man ebenfalls die Wangen anheben und die Kinnlinie begradigen.
  • Faltenbehandlung mit Botox - dieses minimale Lifting ist eine gezielte Behandlung gegen die Mimikfalten und zur Verjüngung des Gesichtsausdruckes geeignet. Diese Behandlung ist ideal, um Falten vorzubeugen.
Patientin bei einem Beratungsgespräch zu einem Facelift bei Dr. Peter Neumann

Welche OP Methoden setze ich in München für ein Facelift ein?

Für ein Facelifting wurden verschiedene Techniken entwickelt, um die Endergebnisse der Operationen und Behandlungen des Gesichtes oder der Halspartie zu optimieren und den Ansprüchen der Patienten zu entsprechen. Bei einem Facelift / Gesichtsstraffung in unserer Praxisklinik in München, wird zwischen den folgenden vier Methoden unterschieden. Die Schnitte werden oft sehr unauffällig gesetzt, z.B. hinter den Ohren. Folgende Methoden stehen für ein Facelift bei uns in München zur Verfügung:

SMAS Facelift

Das SMAS Facelift beinhaltet eine Straffung der Haut, des darunter liegenden Fettgewebes und der Muskulatur, also der SMAS Schicht (eine Gewebeschicht in der Kombination aus Bindegewebe, Muskulatur und Unterhautfettgewebe). Diese SMAS-Schichten sind verantwortlich für die sogenannten Hängebäckchen, die Marionettenfalten und den Truthahnhals. Mit dieser Facelift Methode kann sowohl abgesunkenes Gewebe angehoben, als auch starke Falten geglättet werden. Da diese Schicht weniger elastisch ist, ist das Ergebnis der Straffung nachhaltiger, wie bei einer reinen Hautstraffung. Das SMAS-Lift hat seine Bezeichnung nach dem s-förmigen Schnitt erhalten, der mit einem oberen Bogen im Haaransatz vor dem Ohr beginnt, in einer mehr oder weniger geraden Linie vor dem Ohr weiterläuft und in einem unteren Bogen endet, der hinter das Ohr nach hinten ausläuft.

Mini-Facelift

Ein Mini-Lift umfasst lediglich die Straffung der Haut im seitlichen Wangenbereich, während beim klassischen Facelift der gesamte Wangenbereich und der Hals gestrafft werden. Die Schnittführung erfolgt stets an möglichst unauffälligen Stellen, wie z.B. hinter den Ohren. Dieses Verfahren ist besonders für jüngere Patienten geeignet, aber auch für ältere Patienten, die eher eine sehr dünne faltige Haut haben und bei denen kein starkes Herabsinken der Weichteile vorhanden ist. Der Eingriff ist in Lokalanästhesie ambulant möglich und die Patienten benötigen nur eine sehr kurze Erholungsphase. Die Haltbarkeit dieser OP Methode ist auf wenige Jahre begrenzt, da die Elastizität der Haut der Schwerkraft und den Alterungsprozessen wieder nachgibt. Diese Facelift Methode ist z.B. einem Fadenlifting weit überlegen.

Stirn- und Augenbrauenlifting

Viele meiner Patienten wünschen sich wieder einen wachen Blick und eine glatte Stirn. Hier ist die Facelift Methode des Stirn- und Augenbrauenliftings sehr gut geeignet, bei der durch einen Schnitt innerhalb der behaarten Kopfhaut, die abgesunkene Stirn und Augenbraue angehoben wird. Das Ziel dieser Methode ist, die Augen hell und wach erscheinen zu lassen. Natürlich hat diese Facelift Methode Beschränkungen und ich kann diese Methode zwecks der Narbenführung bei Patienten mit einer hohen Stirn oder wenig Haaren eher selten anwenden.

Midfacelifting

Das Midfacelifting ist eine Anhebung des Gewebes unter dem Auge. Diese Schwellungen unter dem Auge werden auch als Malar Bags und Festoons bezeichnet. Das sind Schwellungen und Falten, welche unschön auf den Wangen liegen. Durch einen feinen Schnitt am Unterlid und eine Verlängerung des Schnitts Richtung Schläfe, kann man die erschlaffte Haut und den Muskel straffen und das herabgesunkene Gewebe wieder anheben. Diese Technik des Faceliftings wird häufig mit einer Unterlidstraffung, wegen vorliegender Falten oder Tränensäcke kombiniert.

Facelift ohne OP in München

Bei einem Facelift ohne OP kommen viele Behandlungsarten in Frage. So erzielt man zum Beispiel Erfolge durch eine Faltenbehandlung mit Botox, oder eine Faltenunterspritzung mit Hyaluron oder Eigenfett. Aber auch die Faltenbehandlungen mit dem Vampir Lifting oder einem Fadenlifting sind an sensiblen Regionen, wie dem Auge, sehr erfolgsversprechend. Vielen meiner Patienten ist damit geholfen, aber auch diesen Behandlungsmethoden und deren Kombinationen sind Grenzen gesetzt. Ist ein starkes Herabsinken der Haut vorhanden und der Hautüberschuss deutlich zu groß, dann bleibt das Facelift als OP in München die einzige Methode, um wieder ein frisches und jugendliches Aussehen über einen längeren Zeitraum erzielen zu können.

Kosten und Finanzierung eines Faceliftings

Was kostet ein Facelift in München? Viele meiner Patienten stellen mir die Frage, was kostet ein Facelift bei Ihnen in München? Die Antwort ist, dass man die Frage nach den Kosten nicht pauschal beantworten kann. Die Kosten für ein Facelifting sind sehr individuell und abhängig von der Asymmetrie des Gesichts, den Bereichen, die gestrafft werden sollen, dem Umfang der Erschlaffung der Haut im Gesicht, einer möglichen Voroperation und der Art und Dauer der Narkose. In einem gemeinsamen Beratungsgespräch in unserer Praxisklinik in München gehe ich auf die Wünsche meiner Patienten ein und kläre Sie über die Möglichkeiten eines Faceliftings auf. Danach wird ein Kostenplan erstellt. Die dort genannten Kosten beinhalten die Narkose, das Operationsteam und eventuelle Übernachtungskosten. Diese Kosten variieren je nach Umfang der Operation sowie den notwendigen Nachbehandlungen oder Kombinationsbehandlungen.

Ist die Finanzierung eines Faceliftings möglich? Schönheit sollte keine Frage des Geldes sein. Mir ist es wichtig, dass Sie sich unbelastet auf Ihr Facelift bei uns in München freuen können. Eine Facelift Finanzierung ist möglich, wenn Sie eine Finanzierung über Ihre Hausbank beantragen oder wir Ihnen bei der Auswahl einer Bank mit guten Konditionen behilflich sein dürfen. Lassen Sie uns über die genauen Konditionen persönlich in einem unserer gemeinsamen Beratungsgespräche zu Ihrem Facelift sprechen. Wir nennen Ihnen gerne die Bedingungen unserer Partner und ermitteln für Sie die günstigsten Konditionen. Natürlich übernehmen wir auch gern die Formalitäten für Sie, damit Sie sich auf Ihr Facelift freuen können. Sie können uns gern unverbindlich anrufen und wir klären für Sie die Formalitäten. Bitte geben Sie dazu Ihre Telefonnummer an, damit wir Sie jederzeit für Rückfragen erreichen können.

Kostenanfrage
loading....

Welche Art der Narkose kommt bei einem Facelift infrage?

Narkose bei einem Facelift mit OP

In der Regel wird ein komplettes Facelift, als SMAS Lifting, Mini-Facelift, Stirn- und Augenbrauenlifting oder als Midfacelifting in Vollnarkose oder im Dämmerschlaf operiert. Je nach der Operationsdauer und Ihrem Gesundheitszustand, wird mit dem Narkosearzt die Narkose für ein Facelift bei uns in München festgelegt. Die Operationsdauer kann zwischen 3-5 Stunden variieren. Nach einer intensiven und längeren Facelift OP, ist eine Übernachtung in unserer Praxisklinik in München zu empfehlen.

Narkose bei einem Facelift ohne OP

Bei einem Facelift ohne OP kommt sehr häufig eine örtliche Betäubung bei uns in München zum Einsatz. Die Behandlungsschmerzen oder das Schmerzempfinden meiner Patienten ist oft sehr gering, sodass eine Lokalanästhesie anhand einer Betäubungscreme reicht. Sind Patienten sehr schmerzempfindlich, wird auf Wunsch auch ein kurzer Dämmerschlaf eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist der Ablauf eines Faceliftings?

Vor der OP

Vor einem Facelifting bei uns in München, findet mit Ihnen ein ausführliches Beratungsgespräch statt. In diesem Gespräch wird ein für Sie passendes Behandlungskonzept festgelegt. Vor der OP sollte ein Blutbild erstellt werden, um Ihre körperliche Voraussetzung zu checken. Bitte achten Sie darauf, dass Sie zwei Wochen vor der OP keine blutverdünnenden Medikamente mehr einnehmen, auf Alkohol und das Rauchen verzichten.

Während der OP

Die Facelift OP wird je nach Umfang in Vollnarkose oder auch einem Dämmerschlaf durchgeführt. Je nach der gewählten Operationsmethode, werden feine Schnitte gesetzt, um die Haut zu straffen und die darunter liegenden Gewebestrukturen ebenso. Die überschüssige Haut und Gewebe werden entfernt und die sehr dezent platzierten Schnitte werden fein vernäht und ein Verband angelegt.

Nach der OP

Nach der Facelift OP sollten sie den Kopfverband für ca. 2 Tage tragen. Kühlen Sie Ihr Gesicht in regelmäßigen Abständen. Achten Sie darauf, dass die Kühlung nicht zu kalt ist und das Gewebe erfriert. Nach 10-14 Tagen werden die Fäden von mir gezogen. Danach dürfen Sie Ihr Gesicht wieder mit Make-up abdecken, um eventuelle Blutergüsse zu überschminken. Nach gut 14 Tagen sind Sie wieder vollständig gesellschaftsfähig.

Wie sollten Sie sich nach einem Facelift verhalten?

1. Schlafen Sie mit erhöhtem Oberkörper In der ersten Woche nach der Facelifting OP sollten Sie mit leicht erhöhtem Oberkörper schlafen, damit sich keine zusätzlichen Schwellungen bilden und die Lymphflüssigkeit gut abfließen kann. Auch während dem Liegen auf der Couch sollten Sie darauf achten, immer ein Extrakissen unterzulegen. So vermeiden Sie eine zusätzliche Belastung des Wundgebietes. 2. Gönnen Sie sich Ruhe In der ersten Woche sollten Sie jegliche Anstrengung vermeiden. Kleine Spaziergänge sind erlaubt, solange Sie sich nicht anstrengen. Nach einer Woche können Sie ganz langsam beginnen, sich wieder in Ihren Alltag einzufinden. Arbeitsfähig sind Sie, je nach Beruf, nach 2–4 Wochen. Auf Sport sollten Sie etwa 6 Wochen lang verzichten. 3. Kopfhaltung nach der OP Achten Sie nach der OP darauf, die Wunden nicht zu belasten, indem Sie Druck oder Zug darauf verursachen. Verzichten Sie beispielsweise beim Schlafen auf die Seitenlage, wenn Sie sich dadurch direkt auf die frischen Narben legen. Halten Sie den Kopf am besten in Verlängerung und sorgen Sie durch eine Nackenrolle für eine entspannte Lage auf dem Rücken. 4. Sorgen Sie für eine angemessene Kühlung Indem Sie das Wundgebiet in den ersten Tagen regelmäßig kühlen, tragen Sie erheblich zum Heilungsprozess bei. Schwellungen werden effektiver abgebaut und das Gewebe heilt schneller. Verwenden Sie keinesfalls Kühlpacks aus dem Gefrierfach, diese sind zu kalt. Nehmen Sie lieber gefrorene Erbsen in einem Beutel und lassen Sie diese gut antauen. 5. Trinken Sie ausreichend Ebenfalls wichtig für eine gute und schnelle Wundheilung ist Ihr Wasserhaushalt. Durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr können Sie Ihren Körper unterstützen, nicht benötigtes abzutransportieren und allgemein seinen Funktionen besser nachgehen zu können. Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee am Tag.

Patientin nach einer Faltenbehandlung

Welche Komplikationen können bei einem Facelift auftreten?

1. Nachblutungen und Wundheilungsstörungen Gelegentlich kommt es zu Nachblutungen und Wundheilungsstörungen, die meist ungefährlich sind und keine weiteren Komplikationen nach sich ziehen. Dennoch sollten Sie Ihren Arzt grundsätzlich informieren, wenn Sie Veränderungen solcher Art feststellen. In manchen Fällen müssen diese durch Arzneimittel oder seltener durch Revision nachbehandelt werden. Das Risiko wird gesenkt, indem Sie nicht rauchen und keinen Alkohol trinken. 2. Wundinfektion Wir achten bei der OP streng auf die höchstmögliche Hygiene und besitzen einen eigenen OP Saal auf höchstem Niveau. In unserer Klinik lassen sich ausschließlich gesunde Patienten behandeln und die Gefahr einer Infizierung mit „Krankenhauskeimen“ ist praktisch nicht vorhanden. Dennoch kann es passieren, dass Bakterien einen Weg in die Wunde finden, diese sich entzündet und Sie nachbehandelt werden müssen. 3. Unschöne Narbenbildung Selten kommt es zu einer unschönen Narbenbildung nach dem Facelift. Manche Menschen zeigen von Natur aus eine Neigung zur starken Narbenbildung und in manchen Fällen sind Wundheilungsstörungen dafür verantwortlich. Es können sich verbreiterte, erhabene oder eingesunkene Narben bilden. Unschöne Narben können korrigiert werden, jedoch sollte man damit etwa 12 Monate warten. Sie sollten Ihre Narben mindestens 12 Monate vor der Sonne schützen, um das Risiko zu senken. 4. Taubheit und Empfindungsstörungen Gelegentlich kommt es vorübergehend zu Taubheitsgefühlen oder einer veränderten Empfindung der Haut. Diese vergehen innerhalb der ersten 3 Monate wieder. Nur in ganz seltenen Fällen bleiben einzelne Stellen, meist im Bereich der Narben, bestehen, bei denen Sie eine veränderte Empfindlichkeit wahrnehmen. Dies kann sich mit etwas mehr Zeit jedoch auch noch zum Positiven verändern. 5. Asymmetrien Sehr selten kommt es zu Asymmetrien nach dem Eingriff. In den ersten 2 Wochen nach dem Eingriff ist es normal, dass mal etwas asymmetrisch aussehen kann, dies liegt meist nur an den Schwellungen. Bleiben die Asymmetrien tatsächlich bestehen, muss ein Korrektureingriff durchgeführt werden. Verlassen Sie sich in puncto Facelift deshalb nur auf erfahrene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie. 6. Verletzung oder Entzündung von Gesichtsnerven In extrem seltenen Fällen kommt es während der OP zu einer Verletzung der Gesichtsnerven, welche Taubheit oder Lähmungen nach sich ziehen kann. An dieser Stelle nochmals die Bitte, sich bei der Auswahl des Arztes von der Erfahrung und dem Facharzttitel zu überzeugen. Ebenfalls extrem selten kommt es im Nachhinein zu einer Entzündung der Gesichtsnerven, welche behandelt werden muss.

Dr. med. Peter Neumann Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Fragen und Antworten zum Thema Facelift

+

Wie funktioniert ein Facelift?

Bei einem Facelift handelt es sich um eine gesichtsstraffende Maßnahme. Dabei wird meist nicht nur die Haut gestrafft, sondern ebenfalls auch die tiefere Schicht des Gesichts, die sogenannte SMAS-Schicht. Oftmals werden weitere Anti-Aging Maßnahmen, wie beispielsweise eine Unterspritzung mit Eigenfett, in Betracht gezogen. Durch eine Kombination von Behandlungen kann somit ein perfektes und langanhaltendes Ergebnis erzielt werden.

+

Wie lange hält ein Facelift?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, denn jeder Patient altert unterschiedlich. Unserer Erfahrung nach sind die Patienten etwa 8-12 Jahre mit dem Ergebnis ihres Facelifts zufrieden. Sobald die Hauterschlaffung und Hautalterung wieder deutlich zu sehen sind, kann erneut ein Facelift durchgeführt werden.

+

Ab welchem Alter ist ein Facelift sinnvoll?

Die Gewebeerschlaffung und Hautalterung geschehen sehr individuell. Viele Patienten fangen im Alter zwischen 50 und 70 Jahren an, sich mit dem Thema Facelift zu beschäftigen. Meist operieren wir Patienten in einem Alter zwischen 60 und 70 Jahren. Ein Facelift ist aber auch bei Patienten über 70 Jahren denkbar, solange der gesundheitliche Zustand die Operation zulässt.

+

Wie lange muss ich nach einem Facelift Urlaub nehmen?

Nach einem Facelifting sollten Sie sich etwa zwei Wochen Urlaub nehmen, es sei denn, Sie haben die Möglichkeit, von Zuhause zu arbeiten. Sie sind bereits nach wenigen Tagen wieder fit, jedoch ist für 10–14 Tage mit einer Einschränkung der Gesellschaftsfähigkeit zu rechnen. In dieser Zeit können die Spuren der OP noch deutlich sichtbar sein.

+
Kann man alle Narben bei einem Facelift hinter dem Ohr verstecken?

Der Umfang des Facelifts bestimmt die notwendige Schnittführung und somit die Position der Narben. Durch eine Schnittführung hinter dem Ohr kann lediglich die Halspartie effektiv gestrafft werden. Bei der am häufigsten angewandten Kombination, der Wangen-Halsstraffung, ist eine Schnittführung auch vor dem Ohr, am Haaransatz, erforderlich. Die Narben werden bei dieser Art des Facelifts unauffällig platziert und verheilen sehr schnell.

+
Wie oft kann man ein Facelifting wiederholen?

In der Regel kann ein Facelifting 2- bis 3-mal wiederholt werden. Allerdings ist ein wiederholtes Facelift oft nicht notwendig, denn es gibt einige ergänzende Maßnahmen, welche das erreichte Ergebnis unterstützen. Dazu zählen etwa Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure oder die Faltenunterspritzung mit Eigenfett.

+
Warum sehen viele Stars so unnatürlich "geliftet" aus?

Ein technisch gut gemachtes Facelift sollte sich grundsätzlich nie als solches zu erkennen geben. Leider findet man jedoch oft eine deutliche Überdosierung an ästhetisch-chirurgischen Maßnahmen. In Latein- und Nordamerika ist das Lifting u.a. auch ein Statussymbol, in Europa gilt eher der Grundsatz: weniger ist mehr.

+
Muss es immer gleich der Griff zum Skalpell sein?

Da die Gewebeerschlaffung im Gesicht oft mit einem Volumenverlust einhergeht, können auch Unterspritzungen mit Hyaluronsäure oder Eigenfett einen leichten Lifting-Effekt erzielen. In Kombination mit einer Botox-Behandlung können zudem auch mimische Falten geglättet werden. Sollen allerdings stark herabhängende Gesichtspartien gestrafft werden, ist das Facelift die effektivste Methode mit dem langanhaltendsten Ergebnis.