Glückliche Patientin nach einer Brustvergrößerung

Ich hatte schon immer zu kleine Brüste, bis ich mich endlich entschieden habe...

Brustvergrößerung München

Mehr Weiblichkeit und Wohlbefinden

Die Brustvergrößerung gehört zu den häufigsten ästhetischen Eingriffen in München und hilft Frauen, sich weiblicher und attraktiver zu fühlen. Jede Frau wünscht sich ein schönes Dekolleté. Der Busen einer Frau ist das Sinnbild für mehr Weiblichkeit und mehr Ausstrahlung.

Besonders Frauen mit einer sehr kleinen Brust, asymmetrischen Brüsten oder einer angeborenen Fehlbildung leiden unter einem verminderten Selbstbewusstsein in Bezug auf ihren eigenen Körper.

Die Brustvergrößerung mit Implantaten kann nahezu alle Ansprüche betreffend der Form und Größe einer weiblichen Brust erfüllen.

Dr. med. Daniel Thome - Erfahrung die überzeugt

Plastischer Chrirug Dr. Daniel Thome aus München

Vorteile einer Brustvergrößerung mit Implantaten

  • Mehr Brustvolumen
  • Schöne Brustform
  • Harmonische Körperproportionen
  • Vielfältige Korrekturmöglichkeiten
  • Höchste Qualitätsstandards moderner Implantate
Das Beratungsgespräch zu einer Brust OP bei Dr. Daniel Thome

Fachliche Kompetenz

Dr. Daniel Thome verfügt über eine 20-jährige Erfahrung in ästhetisch anspruchsvollen Eingriffen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Er hat bereits weit über 3.000 Brust OPs durchgeführt und gilt auch für komplexe Fälle (z.B. XXL-Brustvergrößerung) als Top-Spezialist. Die Brustvergrößerung mit Implantaten wird in der eigenen Praxisklinik mit eigenem OP Saal durchgeführt und erfüllt daher allerhöchste Ansprüche an Hygiene, Privatsphäre und Service.

Dr. Daniel Thome im Operationssaal kurz vor einer Brustvergrößerung

Chefarztbehandlung

In der Praxisklinik von aesthetic and soul in München wird die Brustvergrößerung mit Implantaten ausschließlich vom Facharzt für die Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. Daniel Thome durchgeführt. Die Beratung sowie auch alle Nachkontrollen nimmt Dr. Thome persönlich vor. Er agiert grundsätzlich auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft und nimmt regelmäßig an Fortbildungen auf nationalen und internationalen Kongressen teil.

Sie haben Fragen oder wünschen einen Termin?

Kurzinfo Brustvergrößerung mit Implantaten

OP-Dauer:

1-1,5 Stunden

OP-Vorbereitung:

evtl. Mammografie, Ultraschall, kleines Blutbild

Klinikaufenthalt:

ambulant, falls erforderlich oder gewünscht stationär über Nacht

Nachbehandlung:

Fäden ziehen nach ca. 10-14 Tagen, 6 Wochen Kompressions-BH, Narbenpflege

Arbeitsfähigkeit:

nach 8-14 Tagen

Sport:

keine körperliche Anstrengung für 6-8 Wochen

Haltbarkeit:

meist dauerhaft

Kosten:

ab 7.000 € je nach der gewählten OP-Methode, exkl. Narkose, Übernachtung und BH

Finanzierung:

möglich

Was ist eine Brustvergrößerung?

Die Brustvergrößerung ist ein operativer Eingriff der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie zur Vergrößerung der weiblichen Brust, zur Korrektur von Brustfehlbildungen und Asymmetrien sowie zur Rekonstruktion der Brust.

Heutzutage kann eine Frau sich in den meisten Fällen entscheiden, ob sie eine Brustvergrößerung mit Implantaten oder mit Eigenfett bevorzugt.

Die häufigsten Gründe

  • Unzufriedenheit mit kleinen Brüsten
  • Angeborene Asymmetrie der Brüste
  • Volumenverlust nach Schwangerschaft oder Gewichtsabnahme
  • Angeborene Brustfehlbildungen wie eine tubuläre Brust oder Mikromastie
  • Rekonstruktion nach einer Brustamputation

Das Ergebnis einer Brustvergrößerung mit Implantaten

Das Ergebnis ist eine wohlgeformte Brust nach den Wünschen der Patientin, welches in der Regel dauerhaft anhält. Bei Brustimplantaten der neuesten Generation muss ein Brustimplantatwechsel nur dann erfolgen, wenn medizinische Komplikationen, wie eine Kapselfibrose, auftreten.

Warum ist ein Wechsel der Implantate aufwendiger als eine Brustvergrößerung?

Welche Methoden der Brustvergrößerung gibt es?

Die Methoden einer Brustvergrößerung sind vielfältig, um allen Bedürfnissen und körperlichen Voraussetzungen gerecht zu werden. So gibt es drei verschiedene Schnitttechniken und im Wesentlichen drei verschiedene Platzierungsmöglichkeiten, die zusammen eine Vielzahl an Operationsmöglichkeiten ergeben.

Hinzu kommen zusätzliche Methoden wie die Bruststraffung, Brustwarzenkorrektur oder Eigenfettbehandlung, die kombiniert werden können.

Mögliche Schnittführungen

  • Achsel (transaxillär)
  • Brustwarzenvorhof (areolär)
  • Unterbrustfalte (inframammär)
Die Schnittführungen bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten

Der Narbenverlauf

Im Allgemeinen kann bei allen drei Schnitttechniken mit unauffälliger Narbenbildung gerechnet werden.

Die Platzierung des Brustimplantats

  • Zwischen Brustdrüse und Brustmuskel (subglandulär)
  • Unter der Brustmuskelhaut (Faszie) (subfaszial)
  • Unter dem Brustmuskel (submuskulär)
Platzierung des Brustimplantats bei einer Brustvergrößerung

Sie möchten mehr zu den individuellen OP-Methoden einer Brustvergrößerung mit Implantaten erfahren?

LESEN SIE HIER DIE DETAILS zu den OP-Methoden ➔

Brustvergrößerung München – Der Ablauf

Das Beratungsgespräch zu einer Brust OP bei Dr. Daniel Thome
Vor der OP

Vorbereitung und Information Vor jeder Brustvergrößerungs-OP findet bei uns in München ein individuelles Beratungsgespräch statt, in dem Facharzt Dr. Daniel Thome über die Operation aufklärt. Die Bedürfnisse und körperlichen Voraussetzungen der Patientin stehen dabei im Vordergrund.

Voruntersuchung Sollte sich die Patientin im Anschluss an die Beratung für einen operativen Eingriff entscheiden, folgen weitere Termine, bei denen die Brust vermessen, Implantate anprobiert und der operative Eingriff im Detail besprochen werden.

Festlegung der OP-Methode Abhängig von der Größe der Implantate und der Beschaffenheit der Brust wird Dr. Daniel Thome nach einer vollständigen Anamnese die geeignete Schnitttechnik und Implantatposition festlegen. Zusätzlich wird auch das Aufklärungsgespräch zur Anästhesie geführt.

Medikamente und Alergien Ebenso wird die Krankheitsgeschichte sowie auch Allergien und Neigungen (z.B. zu blauen Flecken) der Patientin besprochen, da so individuelle Risiken erläutert und gesenkt werden können.

Wichtige Informationen ▶ Ab 14 Tagen vor der OP sollten keine blutverdünnenden Wirkstoffe mehr zugeführt werden, da diese die Blutgerinnung hemmen und Nachblutungen verursachen können. Hierzu zählen neben Blutverdünnern auch Schmerzmittel wie Aspirin, da diese Acetylsalicylsäure enthalten.

▶ Dem behandelnden Arzt sollten alle Medikamente, die eingenommen werden, alle Allergien, die bestehen und die gesamte Krankheitsgeschichte mitgeteilt werden, damit dieser die OP so risikoarm wie möglich gestalten kann.

▶ Auf den Konsum von Alkohol und Nikotin sollte 2 Wochen vor und nach der OP verzichtet werden, da dies das Risiko auf Wundheilungsstörungen, Nachblutungen und eine verstärkte Narbenbildung erhöht.

▶ Vor der OP werden neben einer allgemeinen Blutuntersuchung zur Feststellung des aktuellen Gesundheitszustands auch eine Mammographie oder Ultraschall-Untersuchung angeordnet, um Erkrankungen der Brust auszuschließen.

Dr. Daniel Thome im Operationssaal kurz vor einer Brustvergrößerung
Während der OP

Die Operation Die Patientin kommt am Tag der Operation nüchtern in unsere Praxisklinik in München und wird von unserem Team auf die Brust OP vorbereitet. Unsere Patientinnen werden stets von dem gleichen Team betreut, auch bei den Kontrollterminen. Das schafft Vertrauen und Wohlbefinden.

Die Schnittführung Direkt vor der Brust OP zeichnet Dr. Thome die Schnittführung und Implantatlage an. Anschließend wird das OP-Feld steril abgewaschen sowie abgedeckt und die Vollnarkose eingeleitet. Wir setzen bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten auf innovative Langzeit-Betäubungsmittel, sodass die meisten Patientinnen mit dieser postoperativen Schmerzmittelmedikation eine schmerzarme erste Nacht verbringen.

Die Lage der Implantate Die OP selbst dauert etwa eine Stunde. In der Regel werden die Implantate unter der Brustmuskulatur eingesetzt, da dies sehr natürlich aussieht, die Implantate weniger tast- und sichtbar sowie auch vor dem Absinken geschützt sind und das Risiko einer Kapselfibrose am geringsten ausfällt.

Nach dem Einsetzen der Implantate Nach dem Einsetzen der Implantate und der Kontrolle der perfekten Position werden die Schnitte mehrschichtig mit feinen Fäden vernäht. Wir verwenden dabei selbstauflösende sowie auch nichtauflösende Fäden. Letztere werden ca. 10-14 Tage nach der OP entfernt. Bis dahin wird die Naht mit sterilen Klammerpflastern geschützt.

Direkt nach der Brust OP Direkt nach der OP wird der Patientin ein spezielles Bustier angelegt, welches dafür sorgt, dass die frisch operierten Brüste möglichst wenig Bewegung erfahren. So wird das Risiko eines Verrutschens oder Verdrehens der Implantate deutlich reduziert. Das Gewebe wird unterstützt und Zug sowie Druck auf die frischen Narben vermieden.

Das sollten Sie wissen Das Bustier ist für den Heilungsprozess und ein schönes Endergebnis sehr wichtig und sollte für mindestens 6 Wochen Tag und Nacht getragen werden

Patientin nach ihrer Schönheits OP in München
Nach der OP

Wenige Stunden nach der Brust OP Die Patientin kann unsere Praxisklinik nach der abschließenden Befundkontrolle, bereits wenige Stunden nach der OP, verlassen. Falls erforderlich oder gewünscht kann die Patientin auch eine Nacht bei uns verbringen. Dr. Daniel Thome steht seinen Patientinnen persönlich oder telefonisch rund um die Uhr zur Verfügung.

Am Tag nach der OP Am ersten postoperativen Tag erfolgt eine Wundkontrolle, sowie ggfs. die Entfernung der Wunddrainage.

Darauf sollten Sie achten In der ersten Woche nach einer Brustvergrößerung sollte sich die Patientin viel Ruhe gönnen, denn dies ist wichtig für eine schnelle Heilungszeit. Diese beträgt mehrere Wochen, die Patientin ist jedoch bereits nach 8-14 Tagen wieder arbeitsfähig, solange ihr Beruf keine starken körperlichen Anstrengungen mit sich bringt.

Gewöhnliche Nebenwirkungen kurz nach der OP Nach einer Brustvergrößerung kommt es häufig zu Schwellungen, Blutergüssen oder einem Spannungsgefühl und Schmerzen, die einem starken Muskelkater ähneln. Vor allem bei der submuskulären Implantatlage entsteht diese Art von Schmerzen. Umso größer die Implantate sind, umso stärker können diese ausfallen.

Das sollten Sie wissen ▶ Nach der Brustvergrößerung sollte das spezielle Bustier bis zu 3 Monate lang getragen werden, in den ersten 6 Wochen 24 Stunden am Tag. ▶ Lediglich zum Duschen kann das Bustier abgelegt werden. Das Duschen sollte nur kurz dauern und nicht zu heiß erfolgen. ▶ Auf körperlich stark anstrengende Tätigkeiten und Sport sollte für 6-8 Wochen verzichtet werden. In diesem Zeitraum sollte auch in Rückenlage geschlafen werden.

Pflege der Narben Durch eine sorgfältige Narbenpflege werden zarte und unauffällige Narben erreicht. Nach dem Entfernen der Fäden sollten die frischen Narben täglich eingecremt werden, z.B. mit einer Creme, die Dexpanthenol enthält. Gerne beraten wir unsere Patientinnen auch in Bezug auf spezielle Narbenpflege (Silikonsalben, -pflaster etc.).

Beratungsanfrage
loading....

Mögliche Risiken und Komplikationen

Wie jeder operative Eingriff bringt auch die Brustvergrößerung mögliche Risiken und Komplikationen mit sich. Diese können auch individuell ausfallen, je nach Ausgangssituation und Gesundheitszustand. Daher ist ein ausführliches Beratungsgespräch von größter Bedeutung. Zu den allgemeinen Risiken und Komplikationen gehören folgende:

Während der OP

  • Narkoserisiko
  • Verletzung von Geweben
  • Blutungen

Nach der OP

  • Nachblutungen
  • Infektionen
  • Wundheilungsstörungen

Langzeitrisiken

  • Verdrehen (Rotation) oder Verrutschen (Dislokation) der Implantate
  • Kapselfibrose (ca. 3-8%)
  • Riss(e) in der Implantathülle (Implantatruptur), z.B. nach Unfall

Wichtige Information

Durch die Wahl eines erfahrenen Facharztes und einer spezialisierten Praxisklinik mit eigenem OP-Saal können die Risiken auf ein Minimum reduziert werden. Zudem sollte man sich an alle Anweisungen des behandelnden Arztes halten, um den Wundheilungsprozess optimal zu unterstützen.

Kapselfibrose

Etwa 3-8% aller Frauen, die sich die Brüste mit Implantaten vergrößern lassen, entwickeln innerhalb der ersten Jahre nach der Brustvergrößerung eine Kapselfibrose. Die Kapselfibrose ist für die Gesundheit nicht gefährlich, kann aber zu unangenehmen Symptomen wie Spannungsschmerzen und Verhärtungen führen.

MEHR LESEN zur Kapselfibrose ➔

Vorbeugung von Komplikationen

1. Bustier tragen In den ersten 6 Wochen nach einer Brustvergrößerung sollte man das spezielle Bustier Tag und Nacht tragen. Es wirkt vielseitig positiv auf den Heilungsverlauf und das Endergebnis ein und ist unverzichtbar.

2. Schonzeit einhalten In den ersten 1-2 Wochen nach dem Eingriff sollte man viel schlafen, liegen und sich entspannen. Kleine Spaziergänge an der frischen Luft bringen den Kreislauf in Schwung und ein guter Wasserhaushalt (mind. 2 Liter Wasser am Tag trinken) unterstützt die Wundheilung. Es sollte keinerlei Anstrengung stattfinden.

3. Schlaf- und Liegeposition In den ersten 2 Wochen sollte ausschließlich in Rückenlage und mit leicht erhöhtem Oberkörper gelegen und geschlafen werden. Dadurch kann die Lymphflüssigkeit gut zirkulieren und es entstehen keine zusätzlichen Schwellungen oder Druck, die das Wundgebiet belasten können.

4. Nikotin & Alkohol meiden Der Konsum von Nikotin und Alkohol erhöht das Risiko auf Wundheilungsstörungen. Es ist ratsam, 2 Wochen vor und nach der OP übermäßigen Alkoholkonsum zu vermeiden sowie das Rauchen einzustellen.

Sie haben Fragen oder wünschen einen Termin?

Brustvergrößerung München – die ärztliche Erfahrung ist entscheidend

Für ein schönes Ergebnis, eine sichere OP und eine komplikationslose Heilungszeit ist die Erfahrung des Facharztes entscheidend. Dr. Daniel Thome aus München bietet seinen Patientinnen jahrelange Erfahrung, Spezialisierung, die schonendsten OP-Methoden und die beste fachliche Kompetenz im Beratungsgespräch.

Erfahrung und Kompetenz sorgen für Vertrauen

Dr. Daniel Thome im Patientengespräch

Facharzt Dr. med. Daniel Thome

  • Facharztausbildung im Bereich der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie
  • Spezialisierung auf Brust OPs
  • Langjährige Erfahrung inkl. Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Brustchirurgie
  • Mitglied in renommierten Fachgesellschaften wie der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen DGPRÄC, der Vereinigung der Deutschen Ästhetischen Plastischen Chirurgen VDÄPC, DGBT sowie der renommierten internationalen Gesellschaften ISAPS, ESPRAS, IGÄM.

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DR. DANIEL THOME ➔

Bewertungen auf Jameda

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 13.10.2021
Vom Anfang bis zum Endergebnis perfekt beraten, behandelt und unterstützt.

Ich hab mir von Dr. Thome meine Brüste vergrößern lassen, die nach Schwangerschaft und Stillen 2 Körbchengrößen kleiner waren und dementsprechend schlaff. Meine Unsicherheiten, dass die Brüste in Form und Größe nicht passen könnten, hat mir Herr Dr. Thome mit seinem Fachwissen überzeugend nehmen können.

» read more

Er ist wirklich ein absoluter Profi und wusste sofort, wie ich mir das Endergebnis vorgestellt habe. Und genauso ist es auch geworden: Natürlich schön, ich fühl mich wieder weiblich und wohl in meinem Körper!

Note

1,0

Jameda Bewertung vom 15.09.2021
Sehr zu empfehlen

Ich war bei Herr Dr. Thome und seinem Team zur Brustvergrößerung. Ich fühlte mich von Anfang an in dieser Praxis sehr gut aufgehoben. Alle Fragen wurden ausführlich beantwortet. Das Ergebnis ist top und sehr natürlich geworden. Sehr zu empfehlen!!!

Bewertungen auf Google

Viele positive Bewertungen auf Google und Jameda spiegeln die hohe Qualität in Beratung und Behandlung wider, die der Spezialist Dr. Thome erreicht. Bewertungen auf seriösen Portalen helfen interessierten Frauen bei der Wahl des Arztes.

HIER LESEN SIE alle Bewertungen auf Google ➔

Kosten und Finanzierung einer Brustvergrößerung mit Implantaten

Was kostet eine Brustvergrößerung?

Die Kosten für eine Brustvergrößerung lassen sich nur individuell berechnen. Pauschalpreise anzubieten und gleichzeitig individuell auf eine einzelne Person einzugehen, ist einfach nicht möglich. Daher lässt sich die Frage nach den Kosten für eine Brustvergrößerung in München nicht pauschal beantworten und sollte auch nicht pauschal beantwortet werden.

Die Kosten sind abhängig von der Brustkorbform, der Rippenstellung, der Implantatgröße, einer eventuellen Voroperation und der Länge der Narkose sowie einer eventuellen Übernachtung. Bei aesthetic and soul in München beginnen die Kosten für eine Brustvergrößerung bei etwa 7.000 Euro.

Finanzierung eine Brustvergrößerung

Viele Frauen erfüllen sich den Wunsch nach einer schönen Brust durch eine Finanzierung, um die persönliche Liquidität zu erhalten. So kann der Eingriff ohne lange Wartezeiten vorgenommen und in bequemen Raten abgezahlt werden.

Folgekostenversicherung

Bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten ist eine Folgekostenversicherung sinnvoll. Diese sichert die Patientin vor ungeplanten Kosten einer Folgeoperation ab, auch im Falle einer Kapselfibrose.

Implantat oder Eigenfett: was ist die bessere Methode?

Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Die klaren Vorteile einer Brustvergrößerung mit Eigenfett gegenüber der Brustvergrößerung mit Implantaten sind sicherlich der Verzicht auf körperfremdes Material und die Möglichkeit, zusätzlich störende Fettpolster loszuwerden. Außerdem entstehen keine sichtbaren Narben, da die Fettabsaugung sowie der Fetttransfer mit Kanülen vorgenommen werden.

Was ist aber der Nachteil?

Der Nachteil ist jedoch, dass sich mit der Brustvergrößerung mit Eigenfett nur eine Volumenzunahme von einer halben bis ganzen Körbchengröße erreichen lässt. Bei der Brustvergrößerung mit Implantaten sind der Form und Größe kaum Grenzen gesetzt.

FAQ zur Brustvergrößerung mit Implantaten
+
Wie lange hält eine Brustvergrößerung?

Die Brustvergrößerung mit Implantaten bei uns in München erreicht in der Regel ein dauerhaftes Ergebnis. Erforderlich sind lediglich regelmäßige Kontroll-Untersuchungen mit Ultraschall, um die Unversehrtheit der Implantate zu prüfen. Das fortschreitende Alter, Schwangerschaften und starke Gewichtsabnahmen können die Brust verändern.

+
Für wen ist eine Brustvergrößerung mit Implantaten geeignet?

Die Brustvergrößerung mit Implantaten ist für alle Frauen geeignet, die Volljährig sind und deren Gesundheitszustand einen solchen Eingriff zulässt. Eine Schwangerschaft sowie auch Erkrankungen der Brust sollten ausgeschlossen sein.

+
Ist eine Brustvergrößerung in der Größe XXL möglich?

In den meisten Fällen ja. Dr. Daniel Thome aus München ist ein jahrelang erfahrener Spezialist auf dem Gebiet der Brustvergrößerung mit sehr großen Silikonimplantaten. Überproportional große Implantate bringen höhere Komplikationsrisiken mit sich. Umso wichtiger ist es, sich in dieser etwas außergewöhnlichen Fragestellung einem Facharzt anzuvertrauen, der bereits viele Frauen mit XXL Implantaten zu seinen Patientinnen zählt.

+
Welche Methode der Brustvergrößerung ist für mich geeignet?

Welche Methode der Brustvergrößerung bei welcher Patientin geeignet ist, hängt von vielen Faktoren ab. Daher sind das Beratungsgespräch und eine sorgfältige Untersuchung für eine Brust OP bei uns in München so wichtig. Neben den Wünschen der Patientin gehören auch deren individuelle Anatomie sowie auch der persönliche Lebensstil (Sport etc.) zu den Faktoren, welche die ideale Methode bestimmen.

+
Wie lange dauert es bis zum endgültigen Ergebnis nach einer Brust OP?

Es kann bis zu einem Jahr dauern, bis das Endergebnis einer Brustvergrößerung bzw. einer Brust OP sichtbar ist. In den ersten Wochen bestehen meist deutliche Schwellungen. Im Rahmen der Nervenregeneration können phasenweise leichte stechende oder ziehende Schmerzen auftreten, die keinen Anlass zur Sorge geben und zum normalen Prozess gehören. Die Brust braucht mehrere Wochen bis Monate, bis sie ihre Form findet und weicher wird. Bis die Narben verblassen und „reif“ werden, kann bis zu ein Jahr vergehen.

+
Wie wichtig ist die Wahl der Brustimplantate?

Der Unterschied bei Brustimplantaten besteht neben der Größe und Form auch in der Festigkeit und Oberfläche. Je nach ästhetischen Wünschen der Brustvergrößerung sowie auch den Gewohnheiten und dem Körperbau der Patientin müssen die perfekten Implantate aus einer Vielzahl von Möglichkeiten gewählt werden.

Deshalb ist eine ausführliche Beratung einer Brustvergrößerung durch einen Brust-Spezialisten wie Dr. med. Daniel Thome in München so wichtig für ein perfektes Ergebnis und ein gutes Körpergefühl.

Entscheidend für die Qualität und Sicherheit der Brustimplantate sind die Zertifizierungen der großen Markenhersteller, deren Produkte ausnahmslos für die EU sowie von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food & Drug Administration) geprüft sind. Zudem geben diese Markenhersteller eine lebenslange Garantie auf ihre Brustimplantate.

+
Wie stark sind die Schmerzen nach einer Brustvergrößerung?

In der Regel sind die Schmerzen nach einer Brustvergrößerung bei entsprechender Schmerzmittelmedikation gut tolerierbar. Schmerzen werden von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich empfunden. Doch auch die Ausgangslage und Implantatgröße sowie -position spielen hier eine große Rolle.

Implantate unter dem Muskel werden meist als schmerzhafter empfunden. Die meisten Patientinnen bei uns in München beschreiben die Schmerzen wie einen „starken Muskelkater“ und den Druck „als würde ein Elefant auf dem Brustkorb sitzen“.

Nach einer Woche sind die Schmerzen im Großen und Ganzen ausgestanden. Typischerweise treten für längere Zeit noch ein gelegentliches Stechen, Ziehen oder Kribbeln im Brustbereich auf.

+
Warum gibt es keine Vorher-Nachher Bilder einer Brustvergrößerung auf der Webseite?

Plastischen Chirurgen in Deutschland ist es seit 2006 nicht mehr erlaubt, Vorher-Nachher Bilder zu veröffentlichen. Gezeigt werden dürfen die Vorher - Nachher Bilder der bislang operierten Patientinnen nur im Rahmen des persönlichen Beratungsgesprächs in München.

In den sozialen Netzwerken und bei Ärzten, die außerhalb Deutschlands praktizieren, findet man häufig Vorher-Nachher Bilder einer Brustvergrößerung. Es macht jedoch nur Sinn, solche Bilder in die Entscheidung einzubeziehen, wenn diese mit der Ausgangslage der Patientin übereinstimmen. Ein erfahrener Plastischer Chirurg kann sofort sagen, welches Ergebnis realistisch erreichbar ist.

+
Auf was sollte ich unbedingt nach der Burstvergrößerung achten?
  • Tragen des Kompressions-Bustiers in den ersten 6 Wochen Tag und Nacht
  • Frühe Mobilisation der Arme, doch kein starkes Anheben oder ruckartige Bewegungen für 3-4 Wochen
  • Schlafposition in Rückenlage und leicht erhöhte Lage des Oberkörpers beim Liegen und Schlafen
  • Langes Duschen und Baden ist für 3-4 Wochen zu vermeiden
  • Verzicht auf Nikotin und Alkohol ist für 2 Wochen vor und nach der OP ratsam
  • Narben mindestens 6 Monate vor der Sonne schützen
+
Wann darf ich nach der Brustvergrößerung wieder Sport treiben?

Dies kommt auf die Sportart an und sollte im Beratungsgespräch bei uns in München individuell besprochen werden. In den ersten 6 Wochen sind die meisten Sportarten untersagt. Training, welches die Brustmuskulatur beansprucht muss bis zu 3 Monate pausiert werden. Danach ist es auch wichtig, langsam aufzubauen und nicht direkt an die Leistung vor der OP anzuknüpfen.

+
Ab wann kann man nach einer Brustvergrößerung wieder arbeiten?

Körperlich nicht anstrengende Tätigkeiten, wie Büroarbeit, kann meist bereits nach 8-10 Tagen wieder aufgenommen werden. Bei körperlich anstrengenden Tätigkeiten nach einer Brust OP in München muss mit dem behandelnden Arzt Rücksprache gehalten werden.

+
Was sollte man nach einer Brust OP bei der Narbenpflege beachten?

Die Narben sollten nach einer Brust OP mit Implantaten vollständig trocken und krustenfrei sein, bevor mit der Narbenpflege begonnen werden kann. Davor sollte man die Narben lediglich vor Feuchtigkeit, Druck und Zug schützen. Meist kann wenige Tage nach Entfernung der Fäden bei uns in München mit der Pflege begonnen werden. Hierzu gehören spezielle Salben und leichte Massagen, die mehrmals täglich nach unserer Anleitung angewendet werden können.

+
Brust OP - Was ist eine Kapselfibrose?

Die Kapselfibrose gehört zu den Langzeitrisiken, die eine Brustvergrößerung mit Implantaten mit sich bringt. Es handelt sich um eine natürliche Fremdkörperreaktion, die etwas außer Kontrolle geraten ist. Der Körper bildet nach dem Einsetzen der Implantate eine dünne Gewebeschicht um die Implantate herum, um diese vom Rest des Körpers „abzukapseln“. Meistens bleibt diese Gewebeschicht weich und elastisch. In 3-8% der Fälle wird sie jedoch dicker und härter. Dieser Umstand führt dann zu Spannungsgefühlen und Schmerzen bis hin zur Verformung der Implantate, je nach Grad der Kapselfibrose. In den ersten Stadien ist ein Austausch der Implantate nicht notwendig, solange keine störenden Symptome auftreten. In fortgeschrittenen Stadien ist es meist ratsam, die Implantate auszutauschen oder zu entfernen.

+
Bin ich für eine Brustvergrößerung oder andere Brust OPs geeignet?

Es gibt nur wenige Fälle, die für eine Brustvergrößerung bzw. für eine Brust OP ungeeignet erscheinen lassen. Beispielsweise bei sehr jungen Patientinnen, deren Brust noch im Wachstum ist oder bei Frauen, die in nächster Zeit eine Schwangerschaft planen und es sinnvoll wäre, bis nach dem Abstillen zu warten. Ein schlechter Gesundheitszustand oder bestimmte Vorerkrankungen können außerdem ein Grund sein, von einer Brustvergrößerung abzusehen.

+
Müssen Brustimplantate nach einer gewissen Zeit ausgetauscht werden?

Anders als bei früheren Modellen erfordern moderne Implantate nicht zwingend einen Austausch. Die führenden Hersteller bieten in der Regel eine lebenslange Produktgarantie auf ihre Implantate. Dies bedeutet aber nicht automatisch, dass im Laufe eines langen Lebens mit Implantaten nicht weitere Operationen erforderlich sein können. Ein Austausch der Implantate kann durch Komplikationen notwendig werden, beispielsweise im Fall einer Kapselfibrose oder bei einem beschädigten Implantat. Außerdem ist ein Implantatwechsel anzuraten, wenn sich die Patientin eine Veränderung der Brustform oder -größe wünscht.

+
Was ist ein Implantatpass?

Nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten erhält jede Patientin bei uns in München einen Implantatpass, der stets im Geldbeutel getragen werden sollte. In diesem stehen das Einsatzdatum sowie der Typ der Implantate. Diese Informationen können im Falle eines Unfalls relevant sein.

+
Wie wichtig ist die Erfahrung des Arztes für meine Brustvergrößerung in München?

Die Brustvergrößerung gilt vielfach als einfacher Eingriff. Aufgrund der großen Vielfalt der Ausgangsbefunde sowie der zur Verfügung stehenden Implantate ist der Eingriff heutzutage oftmals eher komplex. Allein die Tatsache, dass es kaum eine Frau mit natürlich symmetrischen Brüsten gibt, zeigt auf, wie wichtig es ist, sich in diesem Bereich einem erfahrenen Operateur in München anzuvertrauen.

Um ein perfektes Endergebnis zu erreichen und die Risiken zu senken sollte man grundsätzlich nur einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie vertrauen. Um den Facharzttitel zu erhalten, müssen Ärztinnen und Ärzte eine zusätzliche 6-jährige Ausbildung ablegen und führen eine Vielzahl ästhetischer Eingriffe unter der Beobachtung erfahrener Plastischer Chirurgen durch. Leider darf sich jeder Chirurg „Schönheitschirurg“ oder „Plastischer Chirurg“ nennen, auch wenn die zusätzliche Ausbildung nicht abgelegt wurde. Diese Begriffe sind nicht geschützt und so ist es für die Patientin sehr wichtig, auf den Facharzttitel zu achten.

+
Kann eine Brustvergrößerung mit anderen OPs kombiniert werden?

Die Brustvergrößerung kann auch mit anderen Eingriffen kombiniert werden, da sie keinen allzu großen Eingriff darstellt. Häufig wird die Brustvergrößerung mit folgenden OPs kombiniert:

LESEN SIE MEHR zu der Bruststraffung ➔ LESEN SIE MEHR zu der Bauchdeckenstraffung➔ LESEN SIE MEHR [zu der Nasenkorrektur➔](/nasenkorrektur-nasen-op "Erfahren Sie mehr über eine Nasenkorrektur bei uns in München") LESEN SIE MEHR zu der Fettabsaugung➔

Die Kombination aus Brust- und Bauchdeckenstraffung nach Schwangerschaft wurde inzwischen als „Mommy-Makeover“ in den Sprachgebrauch aufgenommen.

+
Kann ich nach einer Brustvergrößerung noch stillen?

Die Stillfähigkeit bleibt nach einer Brustvergrößerung in der Regel erhalten. In äußerst seltenen Fällen kann es sein, dass die Stillfähigkeit beeinträchtigt wird. Das größte Risiko hier besteht bei der Schnittführung über den Warzenvorhof. Es empfiehlt sich für Ihre Brustvergrößerung, ausschließlich erfahrene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München zu konsultieren, um ein eventuelles Risiko weitestgehend zu minimieren.

+
Ist eine Brustvergrößerung auf Ratenzahlung möglich?

Natürlich ist eine Brustvergrößerung bzw. eine Brust OP bei uns in München auch mit einer Ratenzahlung möglich. Wir verfügen über Finanzierungspartner, die eine Finanzierung einer Brustvergrößerung oder eine anderen OP ermöglichten. Sprechen Sie uns gerne an!

+
Darf ich nach der Brustvergrößerung auf dem Bauch oder der Seite schlafen?

In den ersten Tagen bis Wochen nach einer Brustvergrößerung sollten Sie auf dem Rücken schlafen. Sie spüren selbst, ab wann sich die Seiten- oder Bauchlage wieder angenehm anfühlt. Solange Sie einen Druck auf der Brust beim Schlafen auf der Seite oder dem Bauch verspüren, sollten Sie darauf verzichten. Solange die Implantate nicht eingeheilt sind, können Sie verrutschen. Es ist deshalb wichtig, den Stütz-BH auch nachts zu tragen.