Gynäkomastie München – erfahren Sie mehr über eine der häufigsten OP’s bei Männern

 Sie sind auf der Suche nach einem Spezialisten für die Entfernung einer Männerbrust? Sie leiden unter einer Gynäkomastie (männliche Brust)? Mit einer Gynäkomastie OP in München können wir Ihnen helfen!

Ihre Vorteile:
  • Spezialisten für die Gynäkomastie mit über 20 Jahre Erfahrung
  • Dr. med. Peter Neumann und Dr. med. Daniel Thome hat schon über „Hunderte“ Männerbrust Entfernungen durchgeführt
  • Zusätzliche Spezialisierung auf neue Operationsmethoden
  • Die Gynäkomastie wird in der eigenen Praxisklinik mit eigenem OP Saal durchgeführt
Beratungsanfrage





Wichtige Fakten auf einen Blick

Gynäkomastie

OP-Dauer 60 – 120 Minuten
Betäubung Lokalanästhesie, Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Klinikaufenthalt ambulant
Nachkontrolle / Nachbehandlung Kompressionsmieder für 6 Wochen
Entfernung der Fäden nach ca. 10 bis 14 Tagen
Gesellschaftsfähig nach 2 bis 3 Tagen
Finanzierung möglich

Das sagen unsere Patienten zur Gynäkomastie

Das sagen unsere Patienten zu unserer Praxisklinik

Was kostet eine Gynäkomastie Behandlung

Die Kosten für eine Gynäkomastie OP in unserer Praxisklinik in München lassen sich nicht pauschal beziffern. Grundsätzlich hängt der Preis vom Umfang und der Art der OP ab. Bei uns beginnen die Kosten für eine Gynäkomastie OP ab 3.000 Euro. Im Rahmen des ersten Beratungsgesprächs erstellen wir Ihren individuellen Kostenplan, sodass Sie von Anfang an die Kosten für eine Gynäkomastie Operation im Blick haben.

Kostenanfrage





Kurzinfo Gynäkomastie

Anästhesie
Dämmerschlaf Narkose
Behandlungsdauer: 60 bis 90 Minuten
ambulant
Gesellschaftsfähig: nach 1 bis 3 Tagen
Warum wir?
  • wir verfügen über eigene Operationssäle
  • eigene Behandlungsräume und Patientenzimmer
  • wir sind als Ihr Arzt immer vor Ort – rund um die Uhr
  • spezialisierte Fachkräfte für Ihre Sicherheit
Vertraulich & Persönlich

Vereinbaren Sie Ihren jetzt Ihren
Beratungstermin
Mo-Fr 08:00 – 20:00 Uhr
Tel: 089 238 88990
oder melden Sie sich per Email
wir melden uns bei Ihnen umgehend persönlich zurück.

Ratenzahlung- unser Service
Keine lange Vorsparzeit
Variable Laufzeit mit niedriger Verzinsung
Fragen Sie uns zu Details
Wir auf Facebook
Bewerten Sie uns
Dr. Peter Neumann

Dr. Daniel Thome

Was sollten Sie vor einer Gynäkomastie OP beachten?

  • Der erste Schritt zu einer Gynäkomastie OP ist ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch um Wünsche, Ziele, Erwartungen und Vorgehensweise abzusprechen.
  • Ist der Entschluss gefasst, wird vor der Operation ein Blutbild erstellt und auch der Blutdruck kontrolliert.
  • Blutverdünnende Medikamente werden unter Ärztlicher Aufsicht abgesetzt bzw. umgestellt.
  • Die Behandlung erfolgt ambulant
  • Der Eingriff wird in einer Dämmerschlaf Narkose durchgeführt.

Was sollten Sie nach einer Gynäkomastie OP beachten?

  • Um die Heilung zu unterstützen sollten Sie für 4 – 6 Wochen ein Kompressionshemd Tag und Nacht tragen.
  • In dieser Zeit sollten Sie auch auf körperliche Belastung und Sport verzichten.
  • Blutverdünnende Medikamente werden unter Ärztlicher Aufsicht abgesetzt bzw. umgestellt.

Hohe Erfolgsrate bei einer Gynäkomastie OP

Nur eine operative Brustverkleinerung schafft bei einer Gynäkomastie eine wirkliche Verbesserung. Durch eine sehr schonende und kleine Gynäkomastie OP kann den betroffenen Männern schnell und sicher geholfen werden. Mit einer Fettabsaugung und, wenn erforderlich, Entfernung des überschüssigen Drüsengewebes, formen wir eine maskuline Brust. Aufgrund unserer Erfahrung hinterlassen wir bei einer Gynäkomastie OP kaum sichtbare Narben.

Dauerhafte Verbesserung durch eine Gynäkomastie Behandlung ganz nach Ihren Wünschen

Am besten kommen Sie zu einem persönlichen Gespräch bei uns in der Praxis vorbei. Wir nehmen uns die Zeit, Sie ausführlich zur Gynäkomastie Behandlung zu beraten, und Ihr Anliegen mit den technischen Möglichkeiten abzustimmen. Selbstverständlich werden Sie ausführlich über die Risiken informiert, und es werden Ihnen alle Fragen ausführlich beantwortet. Wichtig ist uns vor allem eins: Dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen und uns Ihr volles Vertrauen schenken.

Gynäkomastie München

Wie kann man Gynäkomastie erkennen?

Eine Selbstdiagnose, ob es sich um eine Gynäkomastie handelt oder nicht, ist kaum möglich. Nur ein Facharzt kann zwischen einer echten Gynäkomastie und einer Pseudo-Gynäkomastie unterscheiden. Bei einem ersten Beratungsgespräch führen wir eine ausführliche Untersuchung durch und können Sie darüber aufklären, ob es sich um eine echte Gynäkomastie handelt. In der Regel lässt sich schon durch Abtasten der Brust feststellen, ob es sich um Fettgewebe oder eine größere Menge an Drüsengewebe handelt.

Wie wird Gynäkomastie behandelt?

Eine Gynäkomastie kann, sofern die Ursache geklärt ist, operativ beseitigt werden. Dies gilt besonders dann, wenn die Patienten unter der stark vergrößerten Brust leiden und beispielsweise die Beweglichkeit in gewissem Maße eingeschränkt ist. Bei einer Gynäkomastie OP wird das überschüssige Fettgewebe abgesaugt und bei Bedarf wird zusätzlich noch eine Straffung der Haut durchgeführt. Je nach Ausprägung der Gynäkomastie kann es sein, dass zusätzlich noch überschüssiges Drüsengewebe entfernt werden muss.

Wie lange darf man nach einer Gynäkomastie Behandlung keinen Sport treiben?

Nach einer Gynäkomastie OP in München sollten Sie für einen Zeitraum von 4 Wochen auf Sport oder große, körperliche Anstrengungen verzichten. Danach können Sie mit einem leichten Sportprogramm beginnen. Krafttraining oder Kontaktsportarten sind nach etwa 8 Wochen wieder möglich.

Bewertungen aesthetic und soul

Gynäkomastie München – die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Zahlt die Krankennkasse die Gynäkomastie Behandlung?
Es kommt darauf an, um welche Form der Gynäkomastie es sich handelt. Ist nur Fettgewebe vorhanden, welches operativ entfernt wird, so müssen Sie die Kosten der Gynäkomastie Behandlung in der Regel alleine tragen. Anders sieht es dagegen aus, wenn bei einer Gynäkomastie OP auch noch Drüsengewebe entfernt werden muss. Dann ist eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse denkbar.